Kulturhimmel-Veranstaltung der Nordkirche

"Todesmutig": Kulturhimmel lädt zu Vernissage in Wolgast und Lübeck

In der St. Petri Kirche Wolgast wird ab 3. Juli die Ausstellung "Totentanz und Lebensmut" zu sehen sein.
In der St. Petri Kirche Wolgast wird ab 3. Juli die Ausstellung "Totentanz und Lebensmut" zu sehen sein. © iStock

29. Juni 2022

Unter dem Motto „todesmutig“ initiiert die Nordkirche in Kooperation mit den Landeskirchen Hannover und Oldenburg eine Konzeptreihe der großen und kleinen Abschiede des Lebens. Los gehen die Kulturveranstaltungen am 3. Juli.

Am Wochende wird es gleich zwei Veranstaltungen geben, zu denen der Kulturhimmel der Nordkirche einlädt: Am 3. Juli um 14 Uhr wird ein Fotoprojekt der Reihe "todesmutig" in der Wolgaster Kirche vorgestellt. Parallel dazu findet in Lübeck ein Konzert derselben Reihe statt. 

Totentanz und Lebensmut

Die Bilderausstellung, die die Künstlerin Heidi Krautwald gemeinsam mit Wolgaster Gemeindemitgliedern erstellt hat, trägt den Titel "Totentanz und Lebensmut". Sie zeigt 14 großformatige Bilder, die angelehnt sind an den Wolgaster Totentanz aus dem Jahr 1700. Abgelichtet wurden Menschen, die Lust hatten, einen fotografischen Lebenstanz zu erschaffen. Dabei wurden die Bilder und Szenen vom Totentanz ins Hier und Jetzt geholt und an Orten in und um Wolgast szenisch nachempfunden.

Die dabei entstandenen überlebensgroßen Fotografien sind erstmals am 3. Juli in der Wolgaster St. Petri Kirche zu sehen. Dazu gibt es Musik vom Duo Capella Jenensis unter dem Titel "Den Teufel an die Wand gemalt".

Die Ausstellung läuft noch bis zum 20. November. Zur Finissage am Totensonntag wird Bischof Tilman Jeremias erwartet. 

Alternativen zum maskulinen Gottesbild 

Parallel zur Vernissage am 3. Juli in Wolgast findet in der evangelisch-reformierten Kirche Lübeck um 11 Uhr eine musikalische Ausstellungseröffnung mit Bildern der Künstlerin Claudia Wührl und einem Konzert der klassischen Sängerin Franziska Schach statt. 

Das Motto "todesmutig" zieht sich auch hier durch das Programm: Unter dem Titel "Die Ruach. Ursprung und Wirkkraft der Schöpfung" möchte Claudia Wührl maskuline Gottesbilder hinterfragen und mit weiblichen Alternativen konfrontieren. In ihrem musikalischen Programm wird Franziska Schacht das Thema Tod in Romantik und Liedgut aufgreifen.

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite