Nachrichten

Demo gegen Rechts

Beratungsstelle: Rechte Gewalt bleibt großes Problem

Fr 22.03.2024

Die Beratungsstelle für Betroffene rechter Gewalt in Mecklenburg-Vorpommern, „Lobbi“, verzeichnet für 2023 ein anhaltend hohes Niveau rechter Gewalt. Insgesamt verzeichnete sie im vergangenen Jahr 113 Taten, die durch Rechtsextremismus motiviert waren.  

Illustration: Buntes Herz mit bunten Händen, die sich in die Höhe strecken

Hamburger zeigen: Diversität macht uns reicher

Di 19.03.2024

„Vielfalt macht uns stärker“ – so heißt eine Kampagne der Bezirksämter und Religionsgemeinschaften Hamburgs. Gemeinsam mit anderen Akteuren soll sie zeigen: Diversität ist ein Vorteil, sie macht uns als Gesellschaft reicher.  

Für Menschenrechte und Demokratie auf der Straße

Di 05.03.2024

Gesicht zeigen und auf die Straße gehen für Menschenwürde und Demokratie – in vielen Städten und Dörfern in ganz Deutschland wurde in den vergangenen Wochen demonstriert. Pastor Lars-Robin Schulz hat mit seinem Team dafür etwas Nützliches entwickelt, die "Kirchen-Klatschpappe". Was das ist und wofür sie genutzt werden kann, erklärt er hier.  

Demonstration "Hamburg steht auf" in der Innenstadt

Nordkirche gemeinsam mit tausenden Menschen für Demokratie und eine offene Gesellschaft

Do 29.02.2024

Für Offenheit und Vielfalt in einer demokratischen Gesellschaft: Ob Kundgebung, Mahnwache oder Demonstration, die Menschen in Norddeutschland stehen auf gegen Rechtsextremismus, Hass und Hetze.  

Bischof Tilman Jeremias lädt ein zum interreligiösen Friedensgebet der Rostocker Innenstadtgemeinde.

Kirchengemeinden rufen zu Friedensgebeten und Mahnwachen auf

Mi 24.01.2024

Bischof Tilman Jeremias (Greifswald) lädt zum interreligiösen Friedensgebet ein: Es wird am 25. Januar um 16.30 Uhr in der Rostocker Marienkirchen (Innenstadtgemeinde) gehalten. Am Wochenende veranstalten weitere Kirchengemeinden Mahnwachen gegen Hass und Hetze, darunter in Wismar und Bad Doberan.  

Illustration: Buntes Herz mit bunten Händen, die sich in die Höhe strecken

Bündnisse im Norden rufen zu Kundgebungen gegen Rechts auf

Mi 17.01.2024

Nachdem bekannt wurde, dass rechte Netzwerke die sogenannte "Remigration" von Millionen Menschen planen, ist das Entsetzen groß. Jetzt wollen mehrere Bündnisse im Norden mit Kundgebungen ein Zeichen gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Ausgrenzung setzen. In Hamburg wird es am 19. Januar eine geben, zu der unsere Bischöfin Kirsten Fehrs aufruft.  

Illustration mit Kreidemännchen: Schwarz gegen Weiß

Flüchtlingsbeauftragte ruft zur Demo gegen Rechts auf

Di 16.01.2024

In Lübeck hat sich ein breites Bündnis gegen Rechts gebildet. Am 27. Januar, dem Tag der Befreiung von Auschwitz, plant es eine Demonstration in der Lübecker Innenstadt, zu der auch die Flüchtlingsbeauftragte der Kirchenkreises Lübeck-Lauenburg einlädt.  

Aus vielen bunten Fäden geknüpfte Sprechblasen aus blauem Untergrund.

Bewerbungsstart für Hackathon gegen Antisemitismus

Mi 10.01.2024

Teams aus ganz Deutschland können sich ab sofort für den Hackathon gegen Antisemitismus am 7. und 8. April in Kiel bewerben. Bis zum 8. Februar können Ideen für Projekte gegen antisemitische Straftaten eingereicht werden.  

Holzmännchen mit Zettel und der Aufschrift "Conspiracy theorist"

Vortrag über die Gefahr von Rechtsextremen im kirchlichen Umfeld

Do 04.01.2024

„Die Angstprediger – Wie rechte Christen Gesellschaft und Kirchen unterwandern“ ist der Titel eines Vortrags, zu dem das Erzbistum Hamburg, die Gedenkstätte Lübecker Märtyrer und der Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg 10. Januar einladen. Darin erläutert die Juristin und Publizistin Dr. Liane Bednarz, wie die Stimmungsmache im rechten Milieu funktioniert.  

St. Jacobi Greifswald

Umfrage in Gemeinden: Populismus relevantes Problem

Mi 19.04.2023

Ausgangspunkt der Umfrage war eine Anfrage des Synodalausschusses „Kirche und Gesellschaft“. Die übergeordneten Fragestellungen lauteten: Wie wird Populismus in den Kirchengemeinden des PEK wahrgenommen und wie beeinflusst diese Wahrnehmung das Miteinander?  

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

EKD Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr. Mehr unter kirche-gegen-sexualisierte-gewalt.de

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite