Nachrichten

Kulturevents

St. Jacobi lädt zur jüdischen Themenwoche

Die Hauptkirche St. Jacobi widmet sich in einer Themenwoche der Vielfalt jüdischen Lebens in Deutschland.
Die Hauptkirche St. Jacobi widmet sich in einer Themenwoche der Vielfalt jüdischen Lebens in Deutschland. © fotolia/Mikhail Markovskiy

03. November 2021

In der Hamburger Hauptkirche St. Jacobi startet am 9. November die Themenwoche „Musik zwischen Synagoge und Kirche“. Sie feiert und ehrt die Vielfalt jüdischen Lebens in Deutschland mit mehreren kulturellen Veranstaltungen.

Gleichzeitig erinnert die Themenwoche vom 9. bis 14. November an die Verfolgung und Ermordung der Juden während der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.

Ein Aufruf zur Nächstenliebe

Insgesamt wird es drei Konzerte, einen Vortrag, einen musikalischen Themengottesdienst und eine Ausstellung geben. "Ob Anpassung oder Abgrenzung, ob Vertreibung oder Ghettoisierung – jüdische Kultur entwickelte sich stets auch analog zu den politischen Verhältnissen, unter denen Menschen jüdischen Glaubens lebten und leiden mussten. Die Themenwoche versteht sich als Aufruf zu Menschlichkeit und Nächstenliebe, der alle Religionen eint", heißt es in der Ankündigung der Kirchengemeinde. 

Den Auftakt zur Themenwoche bildet das Chor- und Orchesterkonzert „Von Liebe, Frieden und Tod“ am Dienstag (9. November, 20 Uhr) mit Werken von Viktor Ullmann, Kurt Weill und Gustav Mahler, wie die Gemeinde ankündigte. Die Karten kosten ab 14 Euro pro Person. 

Vom 9. bis zum 14. November ist in der Kirche die Ausstellung „Die Orgel in der Synagoge“ zu sehen. Am 13. November gibt es einen „Abend für Violine und Orgel“ mit Einführungsvortrag (19 Uhr). Die Themenwoche endet am 14. November (11 Uhr) mit einem Psalmen-Gottesdienst. 

Hinweise zum Eintritt

Das Konzert am 9. November findet unter der 2-G-Regel statt: Besucher müssen nachweisen, dass sie gegen Covid-19 geimpft oder davon genesen sind. Im Gegensatz dazu sind die regelmäßig stattfindenden 30-Minuten-Orgelmusiken in St. Jacobi auch für Getestete möglich und zudem gratis und ohne Anmeldung möglich. 

 

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite