Digitale Kirche

Bibelzentren Barth und Berlin laden zum "Hoffnungsleuchten" in Minecraft ein

Baue, was Dir Hoffnung macht, ist das Motto der Minecraft-Weihnachtsaktion vom Bibelzentrum.
Baue, was Dir Hoffnung macht, ist das Motto der Minecraft-Weihnachtsaktion vom Bibelzentrum.© Bibelzentrum Barth
Ein Christbaum in der virtuellen Welt: Auch das geht und macht Spaß.
Ein Christbaum in der virtuellen Welt: Auch das geht und macht Spaß. © Chibici-Revneanu
Selbst gebaut: Die Zeit bis zum Fest kann man auch mit dem virtuellen Spiel füllen – weihnachtliche Botschaften inklusive.
Selbst gebaut: Die Zeit bis zum Fest kann man auch mit dem virtuellen Spiel füllen – weihnachtliche Botschaften inklusive. © Chibici-Revneanu

11. Dezember 2020 von Simone Viere

Hoffnungssterne, Hoffnungsbäume und Hoffnungsleuchten sollen jetzt auch in der virtuellen Welt des Computerspiels Minecraft erstrahlen. Das Bibelzentrum in Barth hat die Aktion gemeinsam mit der Berliner Bibelgesellschaft in der Adventszeit entworfen und lädt ab sofort zum Mitspielen ein.

"Wir als Bibelzentrum in Barth beteiligen uns an der Aktion Hoffnungsleuchten der Nordkirche mit einem Banner an unserem Gebäude, dort kann man auch die kleinen Holzsterne mitnehmen. Wir wollten das Thema aber auch selbst noch kreativ in einem anderen Rahmen aufnehmen", berichtet Nicole Chibici-Revneanu, Leiterin des Bibelzentrums im Landkreis Vorpommern-Rügen. 

In Zusammenarbeit mit der Cansteinsche Bibelanstalt in Berlin wurde so die Minecraft-Idee kurzfristig umgesetzt. Auf dem Server canstein-berlin.de können alle Interessierten ab sofort an einer virtuellen Weihnachtswelt mitbauen.  "Wo hat die Hoffnung ein Zuhause? Unter dieser Fragestellung können Weihnachtssterne oder Weihnachtsbäume entworfen werden, auch die eigene Familie kann ins Spiel eingebaut werden", berichtet Pastorin Chibici-Revneanu. 

Wie kann ich Mitspielen?

  1. Innerhalb des Minecraft-Spiels (bitte Version 1.13.2 aktivieren und dann in den Mehrspielermodus gehen!)
  2. Auf den Server canstein-berlin.de gehen.
  3. Dort entweder nach dem #hoffnungsleuchten-Logo Ausschau halten (wo alles erklärt ist) oder direkt mit den Befehlen „/plots“ und „/warp hoffnung“ an Ort und Stelle reisen.
  4. Sich im Spiel einen Plot aussuchen und dort einfach losbauen.

Zu Weihnachten sollen zudem drei Gottesdienste im Spiel gefeiert werden, am 20. Dezember um 11, 16 und um 18 Uhr. "Man trifft sich in der Lobby, Pastoren und Gottesdienstgäste. Dort kan man sich begrüßen und vorstellen. Dann geht man gemeinsam durch das Spiel und kann die Weihnachtsgeschichte miterleben", erklärt die Pastorin.

Spielerisch zum Weihnachtsgottesdienst

Die Gottesdienste kann man auch verfolgen, wenn man nicht im Spiel dabei ist . "Um 16 Uhr soll es einen YouTube-Stream auf dem Kanal des Bibelkabinetts geben. Das Video ist dann auch später für alle nachträglich anzusehen", erklärt Chibici-Revneanu.

Nicole Chibici-Revneanu, Leiterin des Bibelzentrums in Barth.
© Hans-Joachim Meusel

Hauptsächlich Kinder und Jugendliche sollen von dem Angebot angesprochen werden. Die Beliebtheit des Computerspiels Minecraft sei seit Jahren bei Jungen und Mädchen ungebrochen hoch, weiß Chibici-Revneanu. "Man kann den Kindern und Jugendlichen dort begegnen, wo sie sind".

Was ist Minecraft?

Minecraft ist ein Computerspiel, ein wenig wie digitales Lego. Ganze Welten können aus kleinen Würfeln zusammengesetzt werden. Jeder Spieler bewegt sich als Person durch die Welt und kann sie selbst gestalten.  In Minecraft geht es nicht darum, Feinde zu vernichten oder Festungen einzunehmen, sondern Häuser und Landschafen zu erbauen. 

 

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de