Tagung der Landessynode

Bischof Abromeit beklagt zu wenig Religionsunterricht

Manchmal müssen evangelische Kinder in Diaspora-Gebieten auf eigenen Religionsunterricht verzichten. (Bild vom 17.01.2014) (Siehe Bericht des epd-Landesdienstes Bayern,22.01.2014) DER ABDRUCK DER BILDER IST HONORARPFLICHTIG
Manchmal müssen evangelische Kinder in Diaspora-Gebieten auf eigenen Religionsunterricht verzichten. (Bild vom 17.01.2014) (Siehe Bericht des epd-Landesdienstes Bayern,22.01.2014) DER ABDRUCK DER BILDER IST HONORARPFLICHTIG© Daniel Staffen-Quandt, epd-bild

30. September 2016 von Simone Viere

Der Greifswalder Bischof Hans-Jürgen Abromeit beklagt zu wenig Religionsunterricht in Mecklenburg-Vorpommern. Das Ziel der religiösen Bildung könne mit nur einer Wochenstunde Religion bei etlichen Stundenausfällen kaum erreicht werden, sagte Abromeit am Donnerstagabend vor Landessynode der Nordkirche in Lübeck-Travemünde.

"Theoretisch gut und praktisch schlecht" bewertete Abromeit die Situation an den Schulen. Dies liege nicht an den engagierten Lehrkräften, sondern an den strukturellen Bedingungen. 42 Prozent der Schüler hätten im Schuljahr 2013/14 am Religionsunterricht teilgenommen. Dies sei eine vergleichsweise hohe Quote bei nur zwölf Prozent getauften Kindern. Eine Wochenstunde sei aber deutlich zu wenig.

Weitere Themen der Synode:

Tagesordnungspunkte der Synodensitzung sind am Freitag unter anderem "Eine Kirche des gerechten Friedens" und ein Bericht aus der Arbeitsstelle "Geschlechtergerechtigkeit". Am Sonnabend sind die zweiten Lesungen von Kirchengesetzen vorgesehen. 

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Praktische Hilfe

07172 9340048

Corona-Risiko-Gruppen: Praktische Hilfe vor Ort von Gemeinschaft.Online

Seelsorge Hotline

0800 4540106

Kostenfreie Seelsorge-Hotline der Nordkirche in der Corona-Krise. Wir sind täglich von 14-18 Uhr für Sie da.

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de