Der Opfer gedenken

Brokdorfer Mahnwache zur Tschernobyl-Katastrophe

Das Kernkraftwerk in Brokdorf an der Elbe ist seit 1986 in Betrieb, Ende 2021 soll es vom Netz gehen.
Das Kernkraftwerk in Brokdorf an der Elbe ist seit 1986 in Betrieb, Ende 2021 soll es vom Netz gehen.© Antje Lindert-Rottke, Adobestock

03. Mai 2021

35 Jahre nach der Atomkatastrophe im AKW Tschernobyl wird am Donnerstag (6. Mai) wieder eine Mahnwache vor dem AKW Brokdorf den sofortigen Ausstieg aus der Atomenergie und weltweite Abrüstung fordern. Gedacht werden soll der Opfer von Tschernobyl, Hiroshima und Fukushima.

Es ist die 418. Mahnwache. Seit über 34 Jahren kommen Atomkraft-Gegner am 6. jeden Monats zu einer Mahnwoche vor das AKW Brokdorf. Anlass für die Aktion war der Super-Gau im AKW Tschernobyl am 26. April 1986.  

Hintergrund

Die Mahnwachen wurden damals initiiert von kirchlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Pastorinnen und Pastoren der ehemaligen Nordelbischen Kirche, den Basisgemeinden Wulfshagener Hütten und Wedel, Anti-AKW-Gruppen aus Hamburg sowie Anwohnern.

Der 6. eines jeden Monats wurde gewählt, weil am 6. August 1945 Atombomben auf Hiroshima in Japan abgeworfen wurden. Mit dem Datum soll auf den Zusammenhang von Atomstromproduktion und militärischer Atomwaffennutzung hingewiesen werden.

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de