Wandel säen

"Brot für die Welt"- Spendenaktion startet am ersten Advent

Am ersten Advent eröffnet Brot für die Welt die 65. Aktion "Wandel säen". Das Bild zeitgt die Kleinbäuerin Sundori Murmu (35) im Feld mit Senfpflanzen in Bangladesch. Projektpartner ist  CCBVO - Centre for Capacity Building of Voluntary Organization.
Am ersten Advent eröffnet Brot für die Welt die 65. Aktion "Wandel säen". Das Bild zeitgt die Kleinbäuerin Sundori Murmu (35) im Feld mit Senfpflanzen in Bangladesch. Projektpartner ist CCBVO - Centre for Capacity Building of Voluntary Organization. © Kathrin Harms/Brot für die Welt

28. November 2023

Das evangelische Hilfswerk „Brot für die Welt“ eröffnet in diesem Jahr seine bundesweite Spendenaktion mit einem Gottesdienst in der Leipziger Peterskirche. Die Aktion steht unter dem Motto „Wandel säen“. In der Nordkirche werden in Sassnitz auf Rügen, in Schleswig und Hamburg regionale Eröffnungsgottesdienste gefeiert.

Der Gottesdienst zur Eröffnung am 3. Dezember aus Leipzig wird live im ARD-Fernsehen übertragen. Beteiligt sind unter anderem die Präsidentin von „Brot für die Welt“ und Diakonie Katastrophenhilfe, Dagmar Pruin, und Sachsens  Landesbischof, Tobias Bilz. An der Eröffnung will auch der frühere Bundespräsident Joachim Gauck teilnehmen. Es ist die 65. Spendenaktion des Hilfswerkes.

Mecklenburg-Vorpommern

Zum Eröffnungsgottesdienst in der St. Johanniskirche in Sassnitz auf Rügen (3. Dezember, 11 Uhr) werden der Bischof im Sprengel Mecklenburg und Pommern, Tilman Jeremias, und Diakonie-Landespastor Paul Philipps erwartet. 

Schleswig-Holstein

Im St. Petri-Dom in Schleswig beginnt der Gottesdienst zur Eröffnung der Aktion in Schleswig-Holstein um 10 Uhr. Es werden Ministerpräsident Daniel Günther (CDU), die Bischöfin im Sprengel Schleswig und Holstein, Nora Steen, Diakonie-Landespastor Heiko Naß, Propst Helgo Jacobs und Schleswigs Bürgermeister Stephan Dose (SPD) erwartet.

Hamburg

Mit einem feierlichen Gottesdienst um 18 Uhr in der Hauptkirche St. Michaelis eröffnet Landespastor Dirk Ahrens die neue 65. Aktion. Pastor Dr. Stefan Holtmann gestaltet den Gottesdienst und hält die Predigt. Für die musikalische Begleitung sorgen der Organist Magne H. Draagen sowie Chor und Vocalklasse des Albert-Schweitzer Gymnasiums.

Bohnenernte in Kenia
Kleinbauern in Kenia werden gefördert, um mit einer Verbesserung im Anbau für mehr Nahrungssicherheit zu sorgen, wie hier im Dorf Chepsangor. Hier werden Bohnen geerntet.© Jörg Böthling/Brot für die Welt

Brot für die Welt informiert über Projekte in Kenia. In dem afrikanischen Land unterstützt die Entwicklungsorganisation der Anglikanischen Kirche Kleinbauernfamilien dabei, sich selbst aus ihrer Not zu befreien ‒ indem sie ihnen zeigt, wie man das Land zu Terrassen formt, damit die fruchtbare Erde bei Regen nicht weggeschwemmt wird. Oder wie man einen ausgelaugten Boden mit Nährstoffen versorgt, indem man Hülsenfrüchte anbaut. Dazu braucht es keinen Kunstdünger und keine Pestizide.

Von Freitag Nachmittag bis Sonntag Abend können Besucher außerdem am Stand von Brot für die Welt auf dem Weihnachtsmarkt der Hauptkirche ökologisches Brot erwerben.

Globales Ernährungssystem "weder fair noch nachhaltig"

Weltweit litten laut Brot für die Welt knapp 800 Millionen Menschen Hunger. Das liege vor allem an Kriegen, bewaffneten Konflikten und am menschengemachten Klimawandel.

Verantwortlich sei aber auch das globale Ernährungssystem: Es sei weder fair noch nachhaltig, sondern schade der Umwelt und dem Menschen, weil es nicht die kleinbäuerliche, sondern die industrielle Landwirtschaft begünstige. „Brot für die Welt“ setze sich für ein Ernährungssystem ein, das an den Bedürfnissen armer und benachteiligter Gruppen ausgerichtet ist.

Mit den Spenden fördert die Hilfsorganisation den Angaben zufolge aktuell rund 1.800 Projekte in mehr als 90 Ländern. 

Zubereitung Mittagessen mit Bohnen.
Brot für die Welt hat den Kampf gegen Hunger zu einem Schwerpunkt seiner Arbeit in der 65. Spendenaktion gemacht. Bild: Dorf Chepsangor in Kenia.© Jörg Böthling/Brot für die Welt

Zum Motto sagte Pruin: „Gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen arbeiten wir erfolgreich Tag für Tag daran, Wandel zu säen.“ Die Projekte zeigten, dass es möglich sei, natürliche Ressourcen zu schonen und zugleich ausreichend gesunde Ernährung anzubauen.

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin

Personen und Institutionen finden

EKD Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr. Mehr unter kirche-gegen-sexualisierte-gewalt.de

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite