Ein Halligpilgertag mit Bischof Magaard und seiner Nachfolgerin

Ein Tag wie ein Geschenk - das Wattenmeer erleben

Bischof Gothart Magaard und seine Nachfolgerin, Pastorin Nora Steen, beim Pilgern durch das Wattenmeer.
Bischof Gothart Magaard und seine Nachfolgerin, Pastorin Nora Steen, beim Pilgern durch das Wattenmeer.© Tim Riediger, Nordkirche

13. Juli 2023 von Antje Wendt

Bei kräftigem Wind von Westen, barfuß und mit einem Picknick im Rucksack machten sich über 30 Pilgerinnen und Pilger zu einer ganz besonderen Sommertour auf. Das Ziel waren die Nordsee-Halligen Oland und Langeneß, der Weg führte von Dagebüll quer durch das Wattenmeer. Geleitet wurde die Gruppe neben einer Wattführerin gleich von zwei bischöflichen Personen: Gothart Magaard, Bischof im Sprengel Schleswig und Holstein, und seiner Nachfolgerin, Pastorin Nora Steen.

Die beiden hatten sich schon vor etlichen Monaten zu diesem Halligpilgertag verabredet, einem Tag, der sowohl geistliche Impulse wie auch Informationen über das Wattenmeer als Lebensraum, über den Klimawandel und seine dortigen Folgen bieten sollte.

© Tim Riediger, Nordkirche

Ebbe und Flut als Taktgeber

Unabhängig davon, ob sie „Watterfahrung“ mitbrachten oder zum ersten Mal dabei waren: Alle Teilnehmenden genossen die Schritte im schlickigen Untergrund, die frische Brise und den weiten Blick bis zum Horizont, an dem sich in der Ferne die Warften der Halligen abzeichneten. Wattführerin Regina Matthiesen erzählte der Gruppe zwischendurch, wie das Phänomen der Gezeiten entsteht oder machte sie mit dem Wattwurm bekannt. Dabei achtete sie immer wieder auf die Zeit, denn nicht das Programm, sondern Ebbe und Flut waren an diesem Tag die Taktgeber.  

Die Pilgertour ging über den trockengefallen Boden des Wattenmeeres Richtung Oland und Langeneß.
Die Pilgertour ging über den trockengefallen Boden des Wattenmeeres Richtung Oland und Langeneß.© Tim Riediger, Nordkirche

Lebensraum Wattenmeer für Menschen und Tiere bewahren

In Schweigezeiten horchten die Pilgerinnen und Pilger auf das stetige Rauschen des Windes in den Ohren, auf das platschende Geräusch, das die Füße beim Durchqueren der flachen Wasserlachen machten oder auf das ewige Geschrei der Austernfischer. Einkehr und Andachten in den beiden Halligkirchen wechselten sich ab mit Informationen.

Von Oland ging es nach einer Pause weiter auf die Hallig Langeneß.
Von Oland ging es nach einer Pause weiter auf die Hallig Langeneß, ©Tim Riediger, Nordkirche© Tim Riediger, Nordkirche

Melf Boysen, zweiter Halligbürgermeister, erzählte von der neuen Klimawarft auf Langeneß – eine auf einer ehemaligen Warft neu aufgeschüttete Erhebung, die deutlich höher ist als die bestehenden und zukünftig einen Ort zum Einkaufen, eine Krankenstation und mehrere Mietwohnungen aufnehmen soll. Auch die Sicherheit spiele eine Rolle, denn der Klimawandel mache sich auch im Nationalpark Wattenmeer bemerkbar. Wenn die Sturmfluten wegen des höheren Meeresspiegels noch näher an die Häuser auf den Warften heranreichen, soll die Klimawarft eine Zuflucht bieten. „Um den Lebensraum auf den Halligen für Menschen und Tiere auch zukünftig zu bewahren, sind Maßnahmen wie Klimawarften notwendig,“ betonte Melf Boysen.  

Melf Boysen, II. Bürgermeister auf der Hallig Langeneß© Tim Riediger, Nordkirche

Ein geschenkter Tag

Mit dem Ausflugsboot ging es abends zurück aufs Festland. Der Wind hatte sich inzwischen gelegt und bescherte letzte traumhafte Blicke über das ruhige Meer zu den Halligen. „Dieser Tag war ein Geschenk,“ resümierte einer der Teilnehmenden dankbar und brachte zum Ausdruck, was viele der Mitpilgernden fühlten.

Auf der Rückfahrt mit dem Ausflugsschiff hielt Pastorin Nora Steen eine kurze Andacht auf dem Schiffsdeck. © Tim Riediger, Nordkirche

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin

Personen und Institutionen finden

EKD Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr. Mehr unter kirche-gegen-sexualisierte-gewalt.de

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite