Bischofsbevollmächtigter Magaard fastet mit

Fastenaktion der Nordkirche: Sieben Wochen regional und fair einkaufen

Regional und fair: Bio-Lebensmittel vom Hofladen in Teschendorf
Regional und fair: Bio-Lebensmittel vom Hofladen in Teschendorf© Volker Brinkmann / Mobile Bildung

12. Februar 2013 von Doreen Gliemann

Hamburg/Schwerin. Die evangelische Nordkirche startet am Aschermittwoch (13. Februar) erstmals eine eigene Fastenaktion: Bis Ostern wollen die Teilnehmer nur regionale oder fair gehandelte Lebensmittel kaufen. Die Idee stammt von Kirchenfrauen aus Mecklenburg-Vorpommern. Auftakt ist ein Gottesdienst um 19 Uhr in der Christianskirche Hamburg-Altona mit Bischöfin Kirsten Fehrs und dem Schleswiger Bischofsbevollmächtigten Gothart Magaard.

Mit der Fastenaktion will die Nordkirche dazu einladen, die eigenen Kaufgewohnheiten zu überdenken und neue Wege zu gehen. Empfohlen werden etwa Äpfel aus Deutschland statt aus Neuseeland, sowie Obst und Gemüse der Saison. Geraten wird auch, an drei Tagen in der Woche auf Fleisch und Wurst zu verzichten. "Wir wollen Ihnen Mut machen zu kleinen Schritten", heißt es in der Einladung.

"Viele Jugendliche überlegen, wie sie die Schöpfung erhalten können"

Michaela Fröhlich, Pastorin in Eixen (bei Stralsund), wird mit ihren Konfirmanden Regionales kochen. Zwei der Väter sind Jäger, und ein ehemaliger Konfirmand ist mittlerweile Koch. Viele Jugendlichen würden sich nach Beobachtungen der Pastorin heute Gedanken machen, wie sie die Schöpfung erhalten können. Sie selbst hat mittlerweile ihren Einkauf umgestellt. Der schwarze Tee stammt aus fairem Handel, und ihr Bio-Laden verkauft ohnehin nur Obst und Gemüse der Saison. Außerdem hilft der Familie der große Pfarrgarten, dessen Äpfel in dieser Saison für rund 200 Flaschen Most reichten.

Auch die Petrusgemeinde Schwerin hatte sich bereits an der Fastenaktion beteiligt. Küsterin Ursula Radtke bezieht Eier und Fleisch vom Bauernhof ihrer Schwester, Saft kommt von Fliederbeeren und Äpfeln aus dem eigenen Garten. Bei Käse und Joghurt greift sie zu Produkten der Müritz-Region. Konfekt bringt die Schwiegertochter persönlich aus Russland mit. Radtke: "Nur auf meine Bananen möchte ich nicht verzichten." 

Isst Gutes und schreibt darüber: Bischofsbevollmächtigter Magaard

Prominenter Kirchenmann bei der Fastenaktion ist der Bischofsbevollmächtigte Magaard. In seiner Schleswiger Bischofskanzlei gibt es Kaffee, Tee und Schokolade nur aus fairem Handel. Die Pastoren auf seinem Sprengelkonvent werden mit regionalen Produkten verköstigt. Besondere Herausforderung ist für ihn, auch bei auswärtigen Sitzungen oder Empfängen seinen Grundsätzen treu zu bleiben. Über seine Erfahrungen in den sieben Wochen will Magaard regelmäßig auf <link http: www.7wochenmit.info link-extern>www.7wochenmit.info und in einer Kolummne in der Evangelischen Kirchenzeitung berichten. Eine Ausnahme erlaubt er sich: Auf seinen geliebten Rotwein aus Württemberg will Magaard nicht verzichten.

"Fastenmetropole" Hamburg

Mit der Aktion der Nordkirche festigt Hamburg seinen Ruf als "Fasten-Metropole". Parallel läuft bundesweit die in Hamburg entwickelte Kampagne "Sieben Wochen ohne" mit dem diesjährigen Motto "Riskier was, Mensch! Sieben Wochen ohne Vorsicht". Rund zwei Millionen Menschen beteiligen sich daran. Außerdem begleitet der Hamburger Verein "Andere Zeiten" seit zehn Jahren mit "7 Wochen anders leben" Menschen, die in der Fastenzeit vor Ostern etwas in ihrem Leben verändern wollen.

Info

Hofladenkarte für Mecklenburg-Vorpommern bei "Landurlaub"
Telefon 038208/606 72
<link http: www.landurlaub.m-vp.de link-extern>www.landurlaub.m-vp.de

Bio & Fair Wegweiser für die Metropolregion Hamburg
Telefon 040/656 50 42
<link http: www.oekomarkt-hamburg.de link-extern>www.oekomarkt-hamburg.de

Hofläden in Schleswig-Holstein
Telefon 0481/2122555
<link http: www.lksh.de verbraucher einkaufen-auf-dem-bauernhof link-extern>www.lksh.de/verbraucher/einkaufen-auf-dem-bauernhof

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite