Corona-Pandemie

Friedhofsbeauftragte: Neue Formen des gemeinsamen Trauerns

Für Bestattungen in Zeiten von Corona müssen neue Wege des Abschiednehmens gefunden werden (Symbolbild).
Für Bestattungen in Zeiten von Corona müssen neue Wege des Abschiednehmens gefunden werden (Symbolbild).© Johanna Mühlbauer, AdobeStock

20. April 2020

In der Corona-Krise müssen nach den Worten des Hamburger Friedhofsbeauftragen Dirk Abts auch neue Wege des gemeinsamen Trauerns gefunden werden. Möglich seien Telefon- oder Videozusammenkünfte, digitale Gästebücher, Fotoalben oder virtuelle Besuche digitalisierter Gräber, um gemeinsam zu trauern, sagte Abts am Montag.

Auch eine Zusammenkunft der Familie zu einem späteren Zeitpunkt oder an einem Gedenktag sei möglich. Abts ist Friedhofsbeauftragter für den evangelischen Kirchenkreis Hamburg-Ost. Derzeit können Bestattungsfeiern nur in kleinen Gruppen stattfinden. Auch gilt ein Abstandsgebot von zwei Metern für alle, die nicht in einem gemeinsamen Haushalt leben.

Seelsorgerliche Begleitung im Vordergrund

Besonders wichtig seien derzeit die seelsorgerliche Begleitung und Gespräche mit dem Pastor vor und nach der Trauerfeier, sagte Daniel Klandt, kirchlicher Friedhofsbeauftragter für den Hamburger Westen. Auch die Zeremonie am Grab mit Ansprache, Gebet und Blumenschmuck gehöre dazu. Klandt: "Da wir uns nicht in der Kapelle, sondern nur draußen aufhalten dürfen, schaffen gemeinsames Singen oder instrumentale Begleitung besinnliche Momente."

Friedhöfe als Rückzugsort

Es sei auffällig, dass die Friedhöfe in der Stadt in diesen Wochen viele Besucher haben, sagte Klandt. Offenbar hätten viele Menschen in Zeiten von Corona die Friedhöfe als Rückzugsort für sich entdeckt. Andere würden hier auch nur einfach spazieren gehen. Wer sich an die Regeln der Friedhöfe halte, sei herzlich willkommen. In Hamburg und Umgebung gibt es etwa 50 kirchliche Friedhöfe, die aber allen Menschen unabhängig von ihrer Religionszugehörigkeit offenstehen.

 

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Praktische Hilfe

07172 9340048

Corona-Risiko-Gruppen: Praktische Hilfe vor Ort von Gemeinschaft.Online

Seelsorge Hotline

0800 4540106

Kostenfreie Seelsorge-Hotline der Nordkirche in der Corona-Krise. Wir sind täglich von 14-18 Uhr für Sie da.

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de