Weihnachtsaktion

Jugendliche packen Geschenkkartons für Familien

Die Schülerinnen und Schüler möchten mit den Paketen all jenen etwas Gutes tun, die besonders viel Herzlichkeit brauchen.
Die Schülerinnen und Schüler möchten mit den Paketen all jenen etwas Gutes tun, die besonders viel Herzlichkeit brauchen. © Denise Ünal

22. Dezember 2021 von Helge Buttkereit

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 13a der Heinrich-Heine-Schule in Büdelsdorf sind zu Weihnachtswichteln geworden: Sie haben Kartons mit Geschenken gepackt, die über das Familienzentrum Luftikus in Rendsburg an andere Kinder ausgegeben werden.

Eingepackt haben sie Süßigkeiten, Stofftiere, Malbücher, Buntstifte und andere Dinge, die Familien mit Kindern ein schönes Fest bescheren sollen. Die 15 Pakete hat ihre Klassenlehrerin Denise Ünal rechtzeitig vor Weihnachten ins Familienzentrum Luftikus im Rendsburger Stadtteil Hohe Luft gebracht. Von dort sind die Geschenke an Familien weiter verteilt worden.

Von Herzen

An Weihnachten gehe es darum, Aufmerksamkeiten zu verteilen und zu zeigen, dass man auch an diejenigen denkt, die die Herzlichkeit und Aufmunterung vielleicht etwas mehr brauchen, begründen die Schülerinnen und Schüler ihre Aktion.

„Wir haben uns sehr gefreut, dass wir kurz vor Weihnachten vielen Kindern die liebevoll gepackten Schuhkartons überreichen konnten“, sagt Oda Wolff von der Diakonie. Besonders gefreut habe sich eine Dame, die am Freitag anrief und nach Weihnachtsgeschenken für eine Familie aus der Nachbarschaft fragte. „Sie kam dann vorbei und holte vier Päckchen ab.“

Das Familienzentrum

Das Familienzentrum Luftikus ist ein Ort der Begegnung, des gemeinsamen Lernens und Lebens. Es gibt Angebote zur Verbesserung der Sprachkenntnisse von Kindern und Eltern, eine Krabbelgruppe, einen Näh-Treff und eine gemeinsame Frühstückszeit. Einige der Angebote finden in Kooperation mit dem Bundesprogramm "Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung" statt.

Zudem können sich die Familien im Familienzentrum mit ihren Fragen und Problemen in jeder Lebenslage an eine Ansprechpartnerin wenden. Die Koordinatorin des Familienzentrums ist Bonnie Spohr. Sie ist zu erreichen unter 0173-548 06 05 sowie per E-Mail: b.spohr@diakonie-rd-eck.de.

Das Familienzentrum befindet sich in Trägerschaft des Diakonischen Werks des Kirchenkreises Rendsburg-Eckernförde. 

 

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite