Kunst in der Dorfkirche

Kirche Grambow lädt zur Kunstinstallation mit Musik

Hunderte Papierkraniche sollen bei der Kunstveranstaltung in der Kirche Grambow über dem Altar schweben. Die Idee dazu hatte die Künstlerin Ines Diederich.
Hunderte Papierkraniche sollen bei der Kunstveranstaltung in der Kirche Grambow über dem Altar schweben. Die Idee dazu hatte die Künstlerin Ines Diederich. © Sebastian Kühl, PEK

16. Juni 2022 von Sebastian Kühl

Kunst trifft Kirche: Im pommerschen Grambow fließen die beiden Veranstaltungsreihen „Dorfkirche Mon Amour“ und „Dorf Kirche klingt“ am 19. Juni zusammen. Herauskommen wird eine Kunstinstallation mit Musik, die zum Träumen einlädt.

In der Grambow wird noch eifrig gefaltet. Mehrere ehrenamtlich Helfende sind damit beschäftigt, hunderte Papierkraniche in der Tradition der japanischen Faltkunst Origami herzustellen. Am kommenden Sonntag, 19. Juni, sollen sie dann aufgefädelt an zahlreichen Fäden vor dem Altar der Grambower Kirche den Eindruck eines schwebenden Vogelschwarms vermitteln.

Bildhauerin Ines Diederich stellt ihre Skulptur „Prayer of hope“ (Gebet der Hoffnung) in der Grambower Kirche aus.
Bildhauerin Ines Diederich stellt ihre Skulptur „Prayer of hope“ (Gebet der Hoffnung) in der Grambower Kirche aus. © Sebastian Kühl, PEK

Kirche als Sinnbild für Geborgenheit

Die Feldsteinkirche wird zum Schauplatz einer Symbiose aus Musik und Kunstinstallation, wenn die beiden Veranstaltungsreihen „Dorfkirche Mon Amour“ und Dorf Kirche klingt“ zusammentreffen. Die Gäste erleben ab 16 Uhr, wie Tabea Höfer auf der Barockvioline und Marek Stawniak auf dem Akkordeon „Tango&Bach“ intonieren. Begleitet werden sie dabei von den temporären Installationen der Künstlerin Ines Diederich.

Mehr Infos zum Projekt Dorfkirche Mon Amour bei kulturhimmel.de

Den Eingang der Kirche umrahmt die Bildhauerin und Landart-Künstlerin mit einem Kranz aus Dornen, der von den Besucherinnen und Besuchern zunächst durchschritten wird, bevor der schwebende Kranichschwarm über der Skulptur „Prayer of hope“ im Altarraum sichtbar wird. Die Installation symbolisiere eine Zuflucht in Zeiten der Bedrohung und betone die Wirkung der Kirche als „ein spirituelles Nest der Geborgenheit“, sagt die Künstlerin über ihre Intention.

Kulturelles Leben kehrt zurück 

„Nach den Corona-Jahren möchten wir gern das kulturelle Leben wieder ankurbeln“, sagt Pastor Matthias Jehsert. Die Kirche in Grambow wurde für das Konzert am Sonntag als Veranstaltungsort ausgewählt, da sie architektonisch und baugeschichtlich interessant sei. Zudem habe die Kirchengemeinde die Hoffnung, dass mit dem Konzert und der Kunstinstallation auch auf die notwendigen Sanierungsarbeiten an der Grambower Kirche aufmerksam gemacht werde, so der Pastor.

Die Idee, die beiden Veranstaltungsreihen „Dorfkirche Mon Amour“ und Dorf Kirche klingt“ in Grambow zu verknüpfen, hatte Anett Burckhardt. „Unsere Kirchen bleiben natürlich vorrangig sakrale Orte der Religionsausübung, aus denen wir aber mit derartigen Veranstaltungen noch viel mehr machen können“, ist die Baubeauftragte des Pommerschen Evangelischen Kirchenkreises überzeugt.

Das sieht auch Matthias Jehsert so. Kirchen seien Orte des Friedens, des Gebets und des Gesprächs und immer auch als Versammlungsorte errichtet worden, sagt der Pastor. „Es gibt zahllose Ideen, das geistliche mit dem öffentlichen Leben zu verknüpfen.“ Die beiden Kunstreihen seien zwei Beispiele dafür.

Picknick im Anschluss ans Konzert

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Im Anschluss lädt die Kirchengemeinde Grambow zu einem offenen Picknick und Gespräch. 

Die Dorfkirche Grambow ist eine Feldsteinkirche, die heute für verschiedene Veranstaltungen genutzt wird.
Die Dorfkirche Grambow ist eine Feldsteinkirche, die heute für verschiedene Veranstaltungen genutzt wird. © Sebastian Kühl, PEK

Hintergrund

Die Veranstaltungsreihe „Dorfkirche Mon Amour“ der Nordkirche unterstützt die kulturelle Belebung von Dorfkirchen. Dabei laden Künstlerinnen und Künstler mit Installationen, Musik, bildender oder darstellender Kunst Dorfbewohnerinnen, Dorfbewohner und Interessierte dazu ein, die Dorfkirche wieder als einen Ort der Begegnung und Kultur im ländlichen Raum wahrzunehmen.

Ebenfalls zur kulturellen Belebung der Dorfkirchen wurde im vergangenen Jahr die Konzertreihe „Dorf Kirche klingt“ ins Leben gerufen. Die kostenlosen Konzerte werden vom Pommerschen Evangelischen Kirchenkreis zsammen mit der Nordkurier Füreinander gGmbH organisiert.

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite