Nahrungsmittelproduktion

Kirche Husum lädt zur Debatte um die Zukunft der Landwirtschaft

Wir brauchen die Landwirtschaft für unsere Nahrungsmittelproduktion. Doch unter welchen Bedingungen sollen und können die norddeutschen Betriebe in Zukunft wirtschaften? Die Kirchengemeinde Husum lädt zur Diskussion.
Wir brauchen die Landwirtschaft für unsere Nahrungsmittelproduktion. Doch unter welchen Bedingungen sollen und können die norddeutschen Betriebe in Zukunft wirtschaften? Die Kirchengemeinde Husum lädt zur Diskussion. © Pixabay

12. August 2022

Ernährungssicherheit, Klimaschutz, Tierwohl, Artenvielfalt, Preisstabilität: Von den Bäuerinnen und Bauern wird allerhand verlangt. Um diese Verantwortung im Spannungsfeld zwischen Ethik, Marktdruck und Verbraucheransprüchen geht es am Montag, 15. August, in der Marienkirche Husum. Die Kirchengemeinde lädt zum Diskussionsabend.

Unter der Fragestellung „Masse, Klasse, Öko oder was?“ laden die Husumer Kirchengemeinde und die Akademie für die ländlichen Räume innerhalb der Reihe „Prisma“ um 20 Uhr zu einem Austausch über die Zukunft der Landwirtschaft. 

Hohe Standards, minimale Preise

„Die Diskussion um verantwortliche Landwirtschaft zu sozial verträglichen Preisen wird seit Jahren engagiert, oft auch hart geführt. Was an Veränderungen notwendig ist, darf nicht auf dem Rücken der Bauernfamilien ausgetragen werden. Hohe Standards und minimale Preise passen nicht zusammen. Erzeuger, Verbraucher und Politik tragen gemeinsam Verantwortung“, sagt Friedemann Magaard, Pastor in Husum und Vorsitzender des Ausschusses für  Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung der Landessynode der Nordkirche. Er ergänzt: 

Die Kirche ist ein guter Ort für diese Diskussion, weil die Bitte um das 'tägliche Brot' und die Verantwortung für Ernährung dort genauso zuhause sind wie das Gebot, die Schöpfung Gottes zu bewahren.

Bei dem Diskussionsabend stellen zwei junge Landwirte aus der Region unterschiedliche Perspektiven dar: Hans Christian Hansen aus Ahrenviöl stammt aus der konventionellen Landwirtschaft, Jasper Metzger-Petersen aus Oster-Ohrstedt leitet einen ökologischen Betrieb.

Juliane Rumpf zu Gast

Sie diskutieren mit Dr. Juliane Rumpf, Vorsitzende der Agrarsozialen Gesellschaft und von 2009 bis 2012 Ministerin für Landwirtschaft, Umwelt und Ländliche Räume in Schleswig-Holstein, sowie mit Pastor Friedemann Magaard, der die Debatte moderieren wird.

Natürlich hat auch das Publikum Gelegenheit, Fragen zu stellen und Statements zur Zukunft der Landwirtschaft zu äußern. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Hintergrund: Prisma

Nach der Corona-Pause hat die Kirchengemeinde Husum ihre Prisma-Veranstaltungsreihe wieder aufgenommen. Die „Debatte am Markt“ nimmt kontroverse Themen der Gesellschaft auf und zeigt mehrere Perspektiven und nach Möglichkeit Lösungsmöglichkeiten auf.

Die Akademie für die ländlichen Räume, Mitveranstalterin der aktuellen Veranstaltung, führt unterschiedliche Akteure in Schleswig-Holstein zusammen, die sich für den Erhalt und die Zukunftsfähigkeit dörflicher und kleinstädtischer Strukturen in Schleswig-Holstein engagieren.

 

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite