Veranstaltung

Kulturfestival "Gottesacker" erhält Bundesförderung

Pröpstin Frauke Eiben freut sich über die Förderung des Festivals mit Bundesmitteln.
Pröpstin Frauke Eiben freut sich über die Förderung des Festivals mit Bundesmitteln. © Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg

09. September 2021

"Grün ist die Hoffnung – Kultur auf dem Gottesacker" heißt das Festival des Kirchenkreises Lübeck-Lauenburg, das am 18. September mit einer Vernissage in Dassendorf startet. Gefördert wird es mit insgesamt 13.000 Euro Bundesmitteln.

Über das Soforthilfeprogramm "Kirchturmdenken" fließt das Geld aus dem Bundesprogramm "Kultur im ländlichen Raum" in die Ausstellung Skull Tales in Dassendorf und den Tanzabend mit dem Bundesjugendballett John Neumeier in Ratzeburg.

Dialog "über Gott und die Welt" 

"Das ist eine großartige Nachricht!", sagt Pröpstin Frauke Eiben. "Im Rahmen des Festivals 'Kultur auf dem Gottesacker' haben wir diese Ausstellung und die Performance des Bundesjugendballetts als echte kulturelle Highlights geplant. Die zugesagte Förderung gibt uns die nötige Sicherheit, diese Veranstaltungen auch durchzuführen", so Pröpstin Eiben. "Nach langer kultureller Abstinenz ist es eine große Freude in unserer ländlichen Propstei Herzogtum Lauenburg dezentral Veranstaltungen mit Ausstrahlung durchzuführen und Menschen einzuladen in einen Dialog über Gott und die Welt einzutreten." 

Eröffnet wird das Kulturfestival am Samstag, 18. September mit einer Vernissage zur Ausstellung "Skull Tales" in Dassendorf. Sie zeigt Alltagsgegenstände mit Totenkopf-Symbolik. Die von Anja Nitz, Kultur & Kirche, kuratierte Ausstellung lässt Positionen der Gegenwart und der Vergangenheit in einen Dialog treten.

Bundesjugendballett tanzt in Ratzeburg

Zum Ballettabend "Denn da ist immer noch Licht" sind Interessierte am 27. September in der Ratzeburger Petrikirche eingeladen. Gemeinsam mit einem kleinen Chor und einem Musikensemble wird die junge Compagnie des Bundesjugendballetts ein Programm präsentieren, das sich thematisch und inhaltlich an dem übergeordneten Motto der Friedhofs-Kulturreihe "Grün ist die Hoffnung" orientiert und zugleich geistliche Akzente setzen möchte. Der Kartenvorverkauf läuft über die Buchhandlung Am Markt in Ratzeburg.

Das Festival mit vielen unterschiedlichen Veranstaltungen läuft noch bis zum 29. September auf verschiedenen Friedhofsflächen sowie den Kapellen und Kirchen in der Propstei Lauenburg. 

Förderhintergrund

Das Soforthilfeprogramm "Kirchturmdenken. Sakralbauten in ländlichen Räumen: Ankerpunkte lokaler Entwicklung und Knotenpunkte überregionaler Vernetzung" wird im Rahmen des Programms "Kultur in ländlichen Räumen" von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) gefördert.

Ziel des Soforthilfeprogramms es, (ehemalige) Sakralbauten und Klosteranlagen als Orte für Kulturangebote auch in strukturarmen ländlichen Regionen zugänglich zu machen, regionale Zugehörigkeit und gesellschaftliche Integration zu stärken und die Lebensqualität vor Ort zu verbessern. Die Wider Sense TraFo ist Trägerin des Programms und für seine Umsetzung verantwortlich. 

 

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de