Winterpause beendet

Lübeck: Sanierung von St.-Marien und Dom geht weiter

Christian Bracker mauert die Turmfassade wieder auf.
Christian Bracker mauert die Turmfassade wieder auf.© Steffi Niemann

26. April 2020

Nach der Winterpause sind die Handwerker zur Lübecker St. Marienkirche zurückgekehrt: Vier Männer der Kirchenbauhütte sind am Südturm derzeit damit beschäftigt, die Risse und Eckquader zu sanieren, teilte der Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg am Wochenende mit.

"Wir haben die Risse bis zu 80 Zentimeter tief geöffnet und den alten Verpressmörtel entfernt", sagte der Leiter der Bauhütte, Frank Schmedemann. Mit Gipskalkmörtel nach historischem Rezept werden die Mauerwerks-Öffnungen nun wieder geschlossen.

Bis Ende des Jahres soll der Südturm fertig sein. Dann geht es mit der Restaurierung des Nordturms weiter. Im Sommer 2021 soll die 1,5 Millionen Euro teure Sanierung abgeschlossen sein. Grund für die Arbeiten sind 70 Zentimeter große Risse im Mauerwerk der Türme.

Im Sommer 2021 soll die Sanierung beendet sein

Bei früheren Sanierungen war Zementmörtel verwendet worden, der sich mit dem Gipsmörtel aus dem Mittelalter nicht verträgt. Das Gemisch "ging auf wie Hefeteig" und sprengte das Mauerwerk, hieß es. An den Ecken der Türme wurden zudem keine Ziegelsteine, sondern Eckquader aus Granit verwendet, die sich zum Teil durch die Ausdehnung nach außen drehten. Die betroffenen Eckquader werden nun mit langen Gewindestangen verankert.

Auch am Lübecker Dom gehen die 2018 begonnenen Voruntersuchungen weiter. Zurzeit erfolge die Untersuchung des Mauerwerks, hieß es. Ziel sei, "eine Bewertung des Mauerwerks hinsichtlich der Konstruktionsweise und der Backstein- und Mörtelqualitäten vornehmen zu können".

Baugeschichte

Die Marienkirche und der Lübecker Dom zählen zu den bedeutendsten Bauwerken der historischen Altstadt Lübecks. Mit ihren mächtigen 125-Meter-Türmen und dem 38 Meter hohen Kirchenschiff ist die 750 Jahre alte Marien-Kirche die erste hochgotische Ostsee-Kirche und Vorbild für rund 70 weitere Bauten wie in Wismar, Stralsund, Danzig und Riga. Die Mutterkirche der Backsteingotik sollte als Zeichen eines mächtigen Bürgertums größer und schöner werden als der benachbarte Dom des Klerus, dessen Türme 115 Meter hoch sind.

 

 

 

 

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Praktische Hilfe

07172 9340048

Corona-Risiko-Gruppen: Praktische Hilfe vor Ort von Gemeinschaft.Online

Seelsorge Hotline

0800 4540106

Kostenfreie Seelsorge-Hotline der Nordkirche in der Corona-Krise. Wir sind täglich von 14-18 Uhr für Sie da.

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de