Veranstaltung

MV: Landeserntedankfest findet in Ferdinandshof statt

Üblicherweise wird zu den Erntedankgottesdiensten in den Kirchen der Altar und während der Erntedankfeierlichkeiten das Festgelände symbolisch mit ausgewählten Erträgen der Ernte geschmückt.
Üblicherweise wird zu den Erntedankgottesdiensten in den Kirchen der Altar und während der Erntedankfeierlichkeiten das Festgelände symbolisch mit ausgewählten Erträgen der Ernte geschmückt. © PEK / Sebastian Kühl

19. September 2022

Das zentrale Landeserntedankfest in Mecklenburg-Vorpommern findet am 2. Oktober in Ferdinandshof in der Propstei Pasewalk statt. Der ökumenische Gottesdienst beginnt um 10 Uhr in der Trinitatiskirche. Der Kirchenchor Ueckermünde und Bläser aus der Region werden den Gottesdienst musikalisch gestalten, der Greifswalder Bischof Tilman Jeremias wird die Predigt halten.

Anschließend startet der Festumzug. Bereits am 30. September und 1. Oktober finden in Ferdinandshof Musik- und Tanzveranstaltungen zum Erntedankfest statt.

Ökumenischer Gottesdienst zum Landeserntedankfest

Gefeiert wird in Ferdinandshof vom 30. September bis zum 3. Oktober. Der ökumenische Gottesdienst zum Landeserntedankfest beginnt am 2. Oktober um 10 Uhr in der Trinitatiskirche in Ferdinandshof. „Da die Plätze in der Kirche begrenzt sind, gibt es kostenlose Tickets, die allerdings fast vergriffen sind“, so Pastor Johannes Staak. „Deshalb gibt es eine Live-Übertragung auf die Freilichtbühne auf dem Festgelände in Ferdinandshof. Nach dem Gottesdienst setzt sich der große Festumzug in Bewegung.“

 

 

 

Der ökumenische Gottesdienst zum diesjährigen Landeserntedankfest beginnt am 2. Oktober um 10 Uhr in der Trinitatiskirche in Ferdinandshof.
Der ökumenische Gottesdienst zum diesjährigen Landeserntedankfest beginnt am 2. Oktober um 10 Uhr in der Trinitatiskirche in Ferdinandshof. © PEK / Sebastian Kühl

 

 

 

Auch in zahlreichen anderen Gemeinden in Mecklenburg-Vorpommern und in der Nordkirche finden am 2. Oktober Erntedankgottesdienste statt. Üblicherweise werden zu diesen Gottesdiensten in den Kirchen die Altäre symbolisch mit ausgewählten Erträgen der Ernte, mit Obst, Gemüse, Brot oder Getreide geschmückt oder die Erntegaben werden während des Gottesdienstes zum Altar gebracht.

Landeserntedankfest in Schleswig-Holstein

Das Landeserntedankfest Schleswig-Holstein wird in diesem Jahr am Sonntag, 2. Oktober, in Lütau im Kreis Herzogtum Lauenburg gefeiert. Unter dem Motto „Das Gute liegt nah“ laden die Nordkirche und das Land Schleswig-Holstein zu einem Festgottesdienst mit Bischöfin Kirsten Fehrs, Ernteumzug und bunten Familienprogramm ein.

Ernte ein Geschenk Gottes

Mit dem Erntedankfest erinnern Christinnen und Christen an den engen Zusammenhang von Mensch und Natur. Gott für die Ernte zu danken, gehörte zu allen Zeiten zu den religiösen Grundbedürfnissen. In der Bibel heißt es im Buch Prediger im zweiten Kapitel, Vers 24: „Es gibt für den Menschen nichts Besseres als essen und trinken und genießen, was er sich erarbeitet hat. Doch dieses Glück hängt nicht von ihm selbst ab: Es ist ein Geschenk Gottes.“

Zudem erinnert das Erntedankfest daran, mit denen zu teilen, die weniger haben. „Dankbare Menschen leben glücklicher“, so Propst Andreas Haerter. „Sie spüren die Wärme des Lebens und geben sie weiter. Erfreulich ist es, in ihrer Nähe zu leben, denn sie begegnen uns mit Güte und Nachsicht.“

Hintergrund

Mehr zum Erntedankfest: www.kirchenjahr-evangelisch.de

Bereits seit dem 3. Jahrhundert wird in der christlichen Kirche Erntedank gefeiert. Aufgrund der durch die weltweiten Klimaunterschiede bedingten variierenden Erntezeiten entstand kein einheitlicher Erntedanktermin.

Althergebracht galt in Deutschland der Michaelistag am 29. September beziehungsweise einer der benachbarten Sonntage als Erntedankfesttag. Etabliert hat sich in der evangelischen Kirche hierzulande inzwischen der erste Sonntag im Oktober als Termin für das Erntedankfest.
Weitere Informationen:  www.ekd.de/erntedank

Mit der Bitte des Vaterunsers „unser tägliches Brot gib uns heute“ wird zugleich an die katastrophale Ernährungssituation in den ärmsten Ländern der Erde erinnert. Daher organisieren Kirchengemeinden zum Erntedank-Sonntag oft Solidaritätsaktionen für notleidende Menschen und sammeln Spenden. 

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite