Aktion an Karfreitag

Ostermarsch für Frieden und Abrüstung in Schleswig

Frieden ist das Ziel der Ostermarsch-Teilnehmer. Besonders im Fokus stehen das Verbot von Atomwaffen und die Militärabgaben der Nato-Mitglieder. In Jagel ist zudem die Eurodrohen-Stationierung ein großes Thema.
Frieden ist das Ziel der Ostermarsch-Teilnehmer. Besonders im Fokus stehen das Verbot von Atomwaffen und die Militärabgaben der Nato-Mitglieder. In Jagel ist zudem die Eurodrohen-Stationierung ein großes Thema. © Caro Meyerbroeker, epd-Bild

01. April 2021

In Schleswig wird es einen Ostermarsch unter Corona-Schutzvorkehrungen geben: Am Karfreitag geht es um 12 Uhr vom Bahnhof Schleswig zum Fliegerhorst Jagel.

Während der Kundgebung in Jagel gegen 13.30 Uhr werden unter anderem die Flensburger Pröpstin Carmen Rahlf, der Arzt Helmreich Eberlein und Vertreter der Deutschen Friedensgesellschaft-Vereinigte Kriegsdienstgegner sprechen. Thema sind unter anderem Pläne zur Stationierung der "Eurodrohnen" ab 2029 am Fliegerhorst Jagel.

Verbot von Atomwaffen gefordert

Auf dem Marsch müssen jeweils Abstände von 1,5 Metern zu anderen Menschen eingehalten werden, zudem müssen die Teilnehmer eine Mund-Nasen-Maske tragen. Angeführt wird der Ostermarsch von drei Meter breiten Transparenten, an denen man sich zwecks Abstandhalten orientieren kann. Ebenso wird es virtuelle Mitmachmöglichkeiten geben. 

Traditionell werden Ostermärsche rund um das Osterwochenende veranstaltet, um für Frieden und Abrüstung zu demonstrieren. Im Mittelpunkt der deutschen Friedensbewegung steht nach Angaben der Friedenskooperative in Bonn in vielen Städten die Forderung nach einer Abkehr von der Zwei-Prozent-Vorgabe der Nato für die Militärausgaben der Haushalte der einzelnen Mitgliedsstaaten. Ein weiteres zentrales Thema der Ostermärsche wird der Beitritt Deutschlands zum Atomwaffenverbotsvertrag sein. 

Historie

Entstanden ist die Ostermarsch-Bewegung in Großbritannien, wo am Karfreitag 1958 in London unter der Regie des britischen Philosophen Bertrand Russel 10.000 Menschen für die atomare Abrüstung demonstrierten. In Deutschland fand der erste Ostermarsch 1960 statt. Höhepunkte erlebte die Ostermarsch-Bewegung in Deutschland in den Zeiten der Anti-Atomkraft-Bewegung, im Zusammenhang mit dem Vietnamkrieg und der Debatte über die Nato-Nachrüstung.

An den bundesweiten Protesten beteiligt sind neben Friedenaktivisten auch die christlichen Kirchen, viele Gewerkschaften und Verbände. 

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de