Der 4. Oktober im Kirchenjahr

Wir feiern Erntedank

Erntedankfest 2020 in Schwerin
Erntedankfest 2020 in Schwerin

02. Oktober 2020 von Lena Modrow

Gott für die Ernte zu danken, gehört seit jeher zu den religiösen Grundbedürfnissen. So auch in diesem Jahr am 4. Oktober. In der ganzen Nordkirche werden Gottesdienste zum Erntedank gefeiert.

In seiner Botschaft zu Erntedank erinnert Bischof Gothart Magaard daran, dass die Versorgung mit Lebensmitteln nicht selbstverständlich ist – gerade in diesem Jahr. „Auch wenn es einzelne leere Regale in den Geschäften gab, so musste keiner an Hunger leiden, anders als in anderen Regionen dieser Welt“, so Magaard. „So sind wir auch dankbar für die Landwirte und ihre Familien, die mit großer Leidenschaft Verantwortung für Tiere und das Land, für die Umwelt und die Menschen übernehmen.“ Auch die Konsumenten und nicht allein die Landwirtinnen und Landwirte müssten sich bewusst machen, dass Nachhaltigkeit ihren Preis hat.

Erntedankfest mit Landesbischöfin und Ministerpräsidentin in Schwerin 

Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt predigt zu Erntedank im Schweriner Dom, den eine von Landfrauen gebundene Erntekrone schmückt. Prominenter Gast ist Ministerpräsidentin Manuela Schwesig. Gemeinsam ging es nach dem Gottesdienst mit der Krone am Trecker durch Schwerin zur Staatskanzlei.

Erntedankfest 2020 in Schwerin mit Ministerpräsidentin Manuela Schwesig

Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde: "Die Schöpfung unterliegt nicht unserer Kontrolle"

Dieses Thema greift auch der Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde auf: „Das Erntedankfest soll deutlich machen, woher unsere Lebensmittel kommen und die Dankbarkeit für das tägliche Brot zum Ausdruck bringen“, heißt es in der Mitteilung. „Wir alle sind Teil des Jahreszyklus und seinen Regeln bis heute unterworfen.“ In diesem Jahr hätten viele Menschen stärker regional eingekauft und lokal Urlaub gemacht. „All das eint die Erfahrung, dass die Schöpfung nicht unserer Kontrolle unterliegt und das Leben durcheinanderwirbeln kann.“

Unser Monatslied Oktober zu Erntedank

Dank an die Helfer der Lebensmittelausgabe

In Husum wird open air zum Erntedankgottesdienst um 11 Uhr vor der Marienkirche eingeladen. Dabei wird feierlich die sechsmonatige Lebensmittelausgabe in der Husumer Kirche am Markt bedacht und den Helferinnen und Helfern gedankt.

Erntedank online

Natürlich gibt es auch online ein Angebot: Um 10 Uhr geht ein #liveline-Gottesdienst auf dem YouTube-Kanal des Kirchenkreises Lübeck-Lauenburg online, der auf Bibel TV übertragen wird. Wie immer wird es parallel zum Gottesdienst einen Live-Chat geben, in dem sich die Zuschauer austauschen und Gebetsanliegen sowie Fürbitten schreiben können. Diese werden im Laufe des Gottesdienstes live gelesen. Auch einen Erntedank-Gottesdienst aus dem Kirchenkreis Schleswig-Flensburg gibt es im Netz und vor Ort unter dem Motto „Gemeinsam gut gestalten. Werte der Zukunft” – ab 10 Uhr in der Dorfkirche in Kropp.

„Himmelwärts und erdverbunden” in St. Petri (Hamburg)

„Es wird ein Gottesdienst für jedes Alter und für alle Sinne“, verspricht die St.-Petri-Kirche in Hamburg. Die Veranstaltung „Himmelwärts und erdverbunden” beginnt um 10 Uhr; um 12 Uhr wird es Matinee-Konzert mit dem Hamburger Bachchor geben, der unter Leitung von Geoffrey Holroyde und Thomas Dahl Musik aus England und Deutschland aufführen wird.

Hintergrund: Erntedank

Termin für Erntedank ist seit 1985 der erste Sonntag im Oktober. Das Fest soll deutlich machen, dass der Mensch die Schöpfung Gottes nicht unter Kontrolle hat. Denn der Mensch ist der Bibel zufolge selbst Teil der Schöpfung. Heute spielen die Themen Tier- und Umweltschutz, Gentechnik und Verschwendung von Lebensmitteln eine wichtige Rolle.

Mit der Bitte des Vaterunsers „unser tägliches Brot gib uns heute” wird zugleich an die katastrophale Ernährungssituation in den ärmsten Ländern der Erde erinnert. Daher organisieren Kirchengemeinden zum Erntedank-Sonntag oft Solidaritätsaktionen für notleidende Menschen und sammeln Spenden.

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de