Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland

SCHLIESSEN

Kircheneintritt

Sie möchten in die Kirche eintreten oder wieder eintreten?

Sie sind willkommen! 

Hier finden Sie Informationen

Service-Telefon

0800 50 40 602 
Bundesweit, kostenfrei, Mo-Fr, 9-18 Uhr 

040 306 20 300 
Hamburg,  Mo-Fr, 8-18 Uhr

Schnellsuche

Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg

Podiumsdiskussion: Wohin steuert unsere Demokratie?

07.03.2017 | Eine Diskussion zum Thema "Wohin steuert unsere Demokratie?" findet am Donnerstag, 9. März 2017, im Rathaus Schwarzenbek statt, an der auch Bischöfin Kirsten Fehrs teilnimmt. Beginn ist um 19 Uhr.

Ein typisches Merkmal einer modernen Demokratie sind freie Wahlen (Symbolbild)
Ein typisches Merkmal einer modernen Demokratie sind freie Wahlen (Symbolbild)

Mit der Reformation wurde eine Bildungswelle in Deutschland ausgelöst, die in Schritten mit breiter und umfassender Allgemein- und Gewissensbildung unter anderem zu politischen Menschen führte, welche ihre Rechte beharrlich einforderten und auch gegen Widerstände realisierten.

Die repräsentative Demokratie in Deutschland nach 1945 ist der anschauliche Ausdruck dieses Jahrhunderte währenden Prozesses. Steht dieser gesamtgesellschaftliche Konsens unserer Verfasstheit nun in Frage? Mit dem Aufkommen neuer Medien und neuer politischer Akteure scheint es notwendig, diesem Phänomen nachzuspüren.

Teilnehmer der Diskussion:

Teilnehmer der Diskussionsrunde in Schwarzenbek sind Bischöfin Kirsten Fehrs, Dr. Hans-Jochen Jaschke, Bischof em., Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor, Andreas Speith (Journalist) und Prof. Dr. Melanie Groß (Erziehung und Bildung). Die Moderation hat Stefan Schölermann vom NDR.

Die Veranstaltung ist Teil der Ausstellung "Neue Anfänge nach 1945?" in Kooperation mit der Lauenburg Stiftung. 

 

Ort: Rathaus Schwarzenbek, Festsaal, Ritter-Wulf-Platz 1, 21493 Schwarzenbek 

Beginn: 19 Uhr