Bischof Gothart Magaard

Sprengel Schleswig und Holstein

Seit dem 1. Mai 2014 ist Gothart Magaard Bischof im Sprengel Schleswig und Holstein. Seine Predigtstätte ist der Schleswiger St. Petri-Dom. Sein persönlicher Werdegang ist geprägt von der Begegnung mit Menschen unterschiedlicher Herkunft sowie verschiedener politischer und konfessioneller Prägungen, sowohl in seiner Zeit als Gemeindepastor als auch als Direktor des Studien- und Predigerseminars in Preetz. Magaards Interesse gilt immer dem kirchlichen und gesellschaftlichen Leben an den verschiedenen Orten und der intensiven Gestaltung von kirchlicher Arbeit als Teil des Gemeinwesens. Dabei ist es ihm wichtig, den Dialog zwischen den haupt- und ehrenamtlich Engagierten auf allen Ebenen der Kirche ebenso zu fördern wie das Gespräch mit allen unterschiedlichen religiösen, gesellschaftlichen Gruppen und politischen Parteien zu führen.

Bischof Gothart Magaard berät die Kirchenkreise, Konvente und Gemeinden im Sprengel, feiert an vielen Orten Gottesdienste und ordiniert den geistlichen Nachwuchs ins pastorale Amt. Er leitet den Konvent der Pröpstinnen und Pröpste und wirkt als Mitglied der Kirchenleitung und des Bischofsrates der Nordkirche an gesamtkirchlichen Fragen und Entscheidungen mit.

Gothart Magaard ist Stellvertreter der Landesbischöfin und stellvertretender Vorsitzender der Kirchenleitung.

Darüber hinaus setzt er einen starken diakonischen Schwerpunkt: Magaard ist Vorsitzender des Aufsichtsrates des Diakonischen Werks Schleswig-Holstein, sowie des Aufsichtsrates der DIAKO Flensburg – einem evangelischen Unternehmen der Wohlfahrtspflege – und im Vorstand des Vereins des Landesvereins für Innere Mission in Schleswig-Holstein. Er ist Schirmherr für den Verein „Verwaiste Eltern und trauernde Geschwister Schleswig Holstein e.V.“.

Besondere thematische Schwerpunkte setzt Bischof Magaard in den Bereichen „Zukunft der ländlichen Räume“ und „Lebenssituation von Familien und Kindern“ sowie „Klimagerechtigkeit“. Er ist Schirmherr für das Freiwillige Ökologische Jahr der Nordkirche und das Jugendbildungsprojekt „KlimaSail“.

Zum Sprengel Schleswig und Holstein gehört auch die Nordschleswigsche Gemeinde, die Gemeinde der deutschen Minderheit im südlichen Dänemark. Gothart Magaard pflegt einen intensiven Kontakt mit den Vertreterinnen und Vertretern dieser weitläufigen Gemeinde, der dänischen Volkskirche einschließlich der Dansk Kirke in Südschleswig, unter anderem durch verschiedene deutsch-dänische Begegnungen und Gremien. Er ist zudem  Vorsitzender des Englandausschusses der Nordkirche und nimmt in dieser Funktion regelmäßig an internationalen Konferenzen und Begegnungen teil.

Zum Sprengel Schleswig und Holstein gehören die acht Kirchenkreise Altholstein, Dithmarschen, Nordfriesland, Ostholstein, Plön-Segeberg, Schleswig-Flensburg, Rantzau-Münsterdorf und Rendsburg-Eckernförde mit insgesamt ca. 350 Kirchengemeinden, fast 600 Pastorinnen und Pastoren sowie 950.000 Gemeindegliedern.

Du stellst meine Füße auf weiten Raum, so heißt es in Psalm 31. Das bedeutet, die frohe Botschaft von der Menschenfreundlichkeit Gottes in Wort und Tat zu verkünden und selbst zu erfahren: Freigiebigkeit, Weite, Zugewandtheit, Zukunftsoffenheit und Liebe. Zu fühlen, was es heißt, mit meinen eigenen Begrenztheiten und Zweifeln angenommen zu sein. Gott setzt einen Anfang. Und ich kann aufatmen. So wie ich es am Rand des Meeres tue.

Lebenslauf

Gothart Magaard wurde in Flensburg als Sohn des Pastors Hans Magaard und der Theologin Hildegund Magaard, geb. Zenk, geboren.

Seine Schulzeit verbrachte er zunächst in Munkbrarup, dann am Alten Gymnasium in Flensburg und schließlich an der Domschule in Schleswig. Nach dem Abitur im Jahr 1975 leistete er seinen Zivildienst für die Aktion Sühnezeichen/Friedensdienste in Taizé, Frankreich sowie in Kalkutta/Indien. Das Studium der Evangelischen Theologie begann Gothart Magaard 1977 in Berlin, setzte es von 1979 bis 1984 in Hamburg fort und beendete es dort mit dem 1. Theologischen Examen. Sein Vikariat absolvierte Gothart Magaard in den Jahren 1984 bis 1986 in der Gemeinde Lübeck-Kücknitz. Im Mai 1986 erfolgte seine Ordination in der Hauptkirche St. Michaelis, Hamburg, durch Bischof Dr. Peter Krusche.

Als Gemeindepastor war Gothart Magaard von 1986 bis 1989 in der Friedenskirchen-gemeinde Hamburg-Jenfeld tätig. Es folgte eine Zeit als Theologischer Referent im Dezernat Erziehung, Bildung, Schulwesen des Nordelbischen Kirchenamtes (jetzt: Landeskirchenamt) in Kiel. In den Jahren 1991 bis 1996 wirkte er als Studienleiter am Prediger- und Studienseminar Preetz. 1997 wurde Magaard Direktor des Prediger- und Studienseminars, zeitgleich hatte er das Amt des Vizepräses‘ der Synode der Nordelbischen Kirche inne. 2005 wurde Gothart Magaard  Personaldezernent für die Pastorinnen und Pastoren der Nordelbischen Kirche. In dieser Zeit wirkte er am Reformprozess der Nordelbischen Kirche und in den Fusionsverhandlungen der Nordkirche mit. Von 2006 bis 2013 war Magaard Mitglied der Synode der EKD, ab 2009 außerdem Mitglied der Generalsynode der VELKD.

Ab Oktober 2009 wurde ihm als Bischofsbevollmächtigter im Sprengel Schleswig und Holstein hauptamtlich die Vertretung des Bischofs im Sprengel übertragen. 2010 wurde er zudem Beauftragter der Landeskirche beim Land Schleswig-Holstein.

Wahl zum Bischof

Gothart Magaard wurde am 11.4.2014 von der Synode der Nordkirche zum Bischof im Sprengel Schleswig und Holstein gewählt. Er trat sein Amt am 1. Mai an, eingeführt wurde Magaard am 6. September 2014 im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes im
St. Petri-Dom zu Schleswig.

Gothart Magaard ist seit 1986 verheiratet mit der Mathematik- und Physiklehrerin Claudia Magaard. Er hat drei Töchter und einen Sohn.

Weiterlesen

Termine

Bevorstehende Gottesdienste sowie weitere Angebote und Beiträge mit Bischof Gothart Magaard:

Hinweis: Es gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln

24. bis 26. September

Teilnahme an der 7. Tagung der II. Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche)
Ort: Hotel Maritim, Trelleborgallee 2, 23570 Lübeck

mehr: Landessynode

27. September, 14 Uhr

Gottesdienst anlässlich der Verabschiedung von Pastor Wolfgang Boten und der Einführung von Pastor Dirk Outzen als Rektor der DIAKO Flensburg
Ort: (folgt)

Predigten

"In meines Vaters Hause sind viele Wohnungen".

Predigt zu Johannes 14, 1-6 im Gottesdienst zur Entwidmung der Kapelle Loose

20. September 2020 l Kapelle Loose, Kirchengemeinde Schwansen

„Der Herr lasse leuchten sein Angesicht über dir“.

Ordination von Theologinnen und Theologen im Sprengel Schleswig und Holstein, Predigt zum aaronitischen Segen

6. Juni 2020 l Christkirche Rendsburg

Zu Pfingsten öffnen sich verschlossene Türen

Pfingstgottesdienst, Predigt zur Apostelgeschichte 2,1-21 (Pfingstgeschichte)

31. Mai 2020 l St. Petri-Dom Schleswig

"Denn wie wir an einem Leib viele Glieder haben, aber nicht alle Glieder dieselbe Aufgabe haben, so sind wir, die vielen, ein Leib in Christus."

Predigt im Rahmen der Prädikantenbeauftragung zu Röm 12, 3-8

Sonnabend, 8. März 2020 | 14 Uhr | Christkirche Rendsburg

Viele sagen: »Wer wird uns Gutes sehen lassen?« HERR, lass leuchten über uns das Licht deines Antlitzes!

Predigt im Rahmen des Gottesdienst zum Gründungsfest der Kirchengemeinde Schwansen zu einem Wort aus Psalm 4

Sonntag, 5. Januar 2020 | 15 Uhr | Kirche zu Karby

„Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.“

Predigt im Rahmen der Schulträgertagung zu Mt 19/29

Montag, 4.November 2019 | 17.30 Uhr | St. Petri-Dom,

"Du, Tochter Zion, freue dich sehr, und du, Tochter Jerusalem, jauchze!"

Predigt im Festgottesdienst zur bundesweiten Eröffnung der Aktion "Brot für die Welt" nach Sacharja 9,9

Sonntag, 1. Dezember (1. Advent) | 10 Uhr | Christkirche Rendsburg

"So geht es dem, der sich Schätze sammelt und ist nicht reich bei Gott"

Predigt im Schüler-Gottesdienst anlässlich des Buß- und Bettages zu Lukas 12, 21

20. November 2019, 11 Uhr, Buß- und Bettag | St. Petri-Dom, Schleswig

„Was ist denn das für ein Haus, das ihr mir bauen könntet, oder welches ist die Stätte, da ich ruhen sollte?..."

Predigt am Tag des Offenen Denkmals zu Jesaja 66, 1+2

8. September 2019 | St. Petri-Dom Schleswig

Die Ernte ist groß, aber wenige sind der Arbeiterinnen und Arbeiter …

Kurzpredigt im Rahmen des Sprengelkonventes im Sprengel Schleswig und Holstein

21.August 2019 | Rendburger Christkirche

Texte

Himmel und Erde berühren sich.

Orgeleinweihung

12. Mai 2019 | Kirche zu Adelby

Jetzt ist es an der Zeit, sich der Geschichte dieses Ortes zu stellen

Grußwort zur Einweihung der Neulandhalle am 08.05.2019

8. Mai 2019 Dieksanderkoog/Gemeinde Friedrichskoog

Kirche – Kultur – Anziehungsorte

Vortrag im Rahmen des 10. Fachkongresses Kirche und Tourismus: Die touristische Ausrichtung der Nordkirche

19. - 20. März 2019 - Travemünde

Luthers Norden

Grußwort zur Ausstellungseröffnung „Luthers Norden“

8. Oktober 2017 | Schloss Gottorf

Wertschätzung für die Land- und Ernährungswirtschaft

Vortrag beim XIV. Parlamentsforum Südliche Ostsee

14. Juni 2016 | Kiel

„Von der Frei-Zeit eines Christenmenschen“

„Von der Frei-Zeit eines Christenmenschen“ – Fundstücke aus der Kirche zwischen den Meeren, Vortrag beim 7. Fachkongress Kirche und Tourismus im Norden, 15.-16. März 2016

16. März 2016 | Kiel

Friede ist das Recht auf Hoffnung für alle

Vortrag im Rahmen des Sommerempfangs der Nordkirche zu Jesaja 57, 19: Friede, Friede denen in der Ferne und denen in der Nähe, spricht der Herr; ich will sie heilen.

6. Juli 2015 | Dom zu Schleswig

Suchet der Stadt Bestes

Kirchenkonferenz zum Thema „Hinter’m Horizont geht’s weiter – Wirklichkeit und Zukunft von Kirche in ländlichen Räumen des Sprengels Schleswig und Holstein"

21. März 2015 | Breklum, Christian-Jensen-Kolleg

Die Wahrheit unserer Kirchenbilder

Zukunftskonferenz des Kirchenkreises Dithmarschen zum Thema "Kirche: 'ein glühender Backofen voller Liebe'"

21. Februar 2015 | Albersdorf

27. März 2014 - Vortrag im Rahmen der Kandidatur für das Amt des Bischofs im Sprengel Schleswig und Holstein

Beten und Tun des Gerechten – Perspektiven für die Kirche des Wortes im Sprengel zwischen den Meeren

27. März 2014 - Bad Segeberg

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Praktische Hilfe

07172 9340048

Corona-Risiko-Gruppen: Praktische Hilfe vor Ort von Gemeinschaft.Online

Seelsorge Hotline

0800 4540106

Kostenfreie Seelsorge-Hotline der Nordkirche in der Corona-Krise. Wir sind täglich von 14-18 Uhr für Sie da.

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de