#WIRKLICHMACHEN

Diakonie: Kampagne für Pflegekräfte gestartet

Mit Plakaten, Aktionen, Veranstaltungen in den sozialen Medien will das Diakonische Werk Schleswig-Holstein die Gesellschaft für die Werte sozialer Arbeit sensibilisieren (Bild vorm Katharina-von-Bora-Haus in Pinneberg).
Mit Plakaten, Aktionen, Veranstaltungen in den sozialen Medien will das Diakonische Werk Schleswig-Holstein die Gesellschaft für die Werte sozialer Arbeit sensibilisieren (Bild vorm Katharina-von-Bora-Haus in Pinneberg).© Cornelia Strauß

23. November 2020

Mit einer landesweiten Kampagne will die Diakonie Schleswig-Holstein eine Debatte über Löhne und Arbeitsbedingungen für Pflegekräfte anstoßen. Plakate, Videos, Veranstaltungen und Aufrufe in den sozialen Medien unter #WIRKLICHMACHEN soll die Gesellschaft für die Werte sozialer Arbeit sensibilisieren, teilte die Diakonie Schleswig-Holstein mit.

Sie fordert ausreichend gut ausgebildetes Personal, passgenaue Rahmenbedingungen und eine ausreichende Finanzierung für die Mitarbeitenden. Da viele Pflegeschulen in Schleswig-Holstein eine größere Nachfrage als angebotene Plätze verzeichnet, fordert die Diakonie von der Politik auch zusätzliche Anstrengungen in der Ausbildung.

Fachkräftemangel lindern

"Gerade in der Corona-Krise ist noch einmal deutlich geworden, wie wichtig Pflegekräfte sind", sagte Landespastor und Diakonie-Chef Heiko Naß. Die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) versprochenen zusätzlichen 13.000 Pflegefachkräfte seien ein Schritt in die richtige Richtung. Allerdings seien die bürokratischen Hürden derart hoch, dass bislang nur rund 4.000 Stellen bundesweit besetzt werden konnten. Eine wesentliche Linderung des Fachkräftemangels sei nicht eingetreten, hieß es. Vor diesem Hintergrund müsse das Prozedere für die von der Bundesregierung angekündigten 20.000 zusätzlichen Assistenzstellen dringend verbessert werden.

Pflege unter dem Dach der Diakonie

Unter dem Dach der Diakonie gibt es in Schleswig-Holstein 73 stationäre Pflegeeinrichtungen mit 5.200 Plätzen. Hinzu kommen 45 Tagespflegeangebote sowie mehr als 80 ambulante Pflegedienste und Sozialstationen.

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite