Mit Festgottesdienst, Orgelkonzert und Lichtreise

Feierliche Wiedereröffnung des Schleswiger Doms steht an

Bei der feierlichen Wiedereröffnung des Schleswiger Doms wird nach Jahren erstmals wieder ein Orgelkonzert im frisch sanierten Kirchenraum erklingen. Für viele ist es ein lang ersehntes Ereignis.
Bei der feierlichen Wiedereröffnung des Schleswiger Doms wird nach Jahren erstmals wieder ein Orgelkonzert im frisch sanierten Kirchenraum erklingen. Für viele ist es ein lang ersehntes Ereignis.

13. Oktober 2021 von Antje Wendt

Fast vier Jahre wurde der Schleswiger St. Petri Dom saniert, am 24. Oktober steht die Wiedereröffnung an. Erstmals werden dann auch wieder die Domglocken läuten und die große Orgel erklingen. Ein weiterer Höhepunkt wird außerdem das Einschalten der neuen Außenbeleuchtung am Turm sein.

Für den Schleswiger Bischof Gothart Magaard ist der 24. Oktober ein lang herbeigewünschter Tag: "Ich weiß, dass viele Menschen diesen Tag wie ich herbeigesehnt haben. Von meinem Dienstzimmer konnte ich die Baustelle verfolgen, konnte die Kräne beim Rangieren beobachten und zusehen, wie die Gerüste in die Höhe wuchsen und die Handwerker kamen und gingen. Jetzt freue ich mich sehr darauf, gemeinsam mit vielen anderen Menschen die Wiedereröffnung zu feiern – mit einem Festprogramm am 24. Oktober und mit der 'Lichtreise' ab 30. Oktober, um viele Menschen im Dom willkommen zu heißen", sagt er. 

Festgottesdienst mit prominenten Gästen 

Zum Gottesdienst um 14 Uhr und dem Empfang werden zahlreiche Gäste aus Politik und Gesellschaft erwartet. Daniel Günther, Ministerpräsident  des Landes Schleswig-Holstein, Susanne Ross, Bürgervorsteherin der Stadt Schleswig, und die Landesbischöfin der Nordkirche, Kristina Kühnbaum-Schmidt, werden mit Grußworten vertreten sein. Die Begrüßung übernimmt die Präses der Nordkirche, Ulrike Hillmann.

Der Festgottesdienst wird von Bischof Gothart Magaard, Pröpstin Johanna Lenz-Aude, Kirchenkreis Schleswig-Flensburg, und Pastorin Christiana Lasch-Pittkowski, Kirchengemeinde Schleswig, gestaltet. Domkantorin Mahela T. Reichstatt und eine Bläsergruppe der Nordkirche sorgen für den musikalischen Rahmen.

Erstes Orgelkonzert seit Jahren

Um 19 Uhr erfolgt die feierliche Einweihung der Turmbeleuchtung, die mit finanzieller Hilfe der Stadt Schleswig neu installiert werden konnte. Direkt im Anschluss, ab 20 Uhr, findet ein Orgelkonzert mit Domkantorin Mahela T. Reichstatt statt. Sie wird Werke von J.S. Bach, J.C. von Kerll, D. Buxtehude und C. Franck an der großen Domorgel spielen. Damit wird die Orgel nach mehrjähriger Pause erstmals wieder im Konzert erklingen.

Der Schleswiger Dom wurde mit finanzieller Hilfe des Bundes, des Landes, der Stadt Schleswig und des Kirchenkreises ab Ende 2017 saniert. Feuchtigkeit, die vor allem über den Turm und die Westseite in das Kirchenschiff eindrang, bedrohte den Innenraum, die Orgel und die vielen Kunstgegenstände.

Wertvoller Brüggemann-Altar gerettet

Besonders der Brüggemann-Altar war gefährdet. Es galt, das Mauerwerk umfassend zu sanieren. Einige Bereiche des Turmmauerwerks mussten komplett ersetzt werden. Auch die wertvollen Glasfenster wurden grundlegend restauriert. Dafür konnten viele Spenderinnen und Spender gewonnen werden.

Das Erscheinungsbild des Domes hat sich im Zuge dieser Maßnahmen verändern: Die Strebepfeiler des Turmes erhielten eine Verblendung durch Kupferplatten, die für eine neue Wirkung des Domes sorgt. Weitere Maßnahmen galten der Barrierefreiheit, der Beleuchtung, der Tonanlage und der energetischen Verbesserung des Innenraumes.

Anmeldungen

Für die Teilnahme am Gottesdienst und am anschließenden Empfang ist eine namentliche Anmeldung per Mail an anmeldung@bksl.nordkirche.de  oder Telefon 04621  307000 erforderlich. Der Eintritt für das Konzert um 20 Uhr ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Für den Einlass in den Dom gilt für alle Veranstaltungen die 3G-Regel – das heißt, Geimpfte, Genesene oder Getestete haben unter Vorlage eines Nachweises Zutritt. Der Zutritt erfolgt über das Hauptportal im Westturm.

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de