Offener Austausch

Kirche in der Coronazeit: Was können wir daraus lernen?

Masken, Abstandsgebot, digitale Tagungen: Die Pandemie hat viel verändert. Der Austausch soll helfen, die Folgen der Corona-Zeit besser verarbeiten zu können.
Masken, Abstandsgebot, digitale Tagungen: Die Pandemie hat viel verändert. Der Austausch soll helfen, die Folgen der Corona-Zeit besser verarbeiten zu können. © Susanne Hübner, Nordkirche

11. Januar 2024

„Corona und Kirche – was bleibt?“ heißt eine Veranstaltung, zu der Bischof Tilman Jeremias am 27. Januar Interessierte in das Kolping Ferienland Salem in Malchin einlädt. Gedacht ist das Treffen als offner Erfahrungsaustausch.

„Das Schlimmste der Coronazeit ist glücklicherweise vorüber. Doch höre ich bei Gemeindebesuchen immer wieder, dass es die Menschen noch sehr beschäftigt und wie viele unter Spätfolgen leiden“, sagt Bischof Jeremias. 

Was können wir besser machen? 

In der Auseinandersetzung um die Maßnahmen oder die Sinnhaftigkeit einer Impfung seien Freundschaften und Familien zerbrochen. Auch die Kirche sei davon nicht verschont geblieben. „Mein Ziel ist, dass wir beieinanderbleiben als Kirche, als Christinnen und Christen, auch wenn wir unterschiedliche Ansichten haben. Alle sind herzlich eingeladen, ihre Erfahrungen zu teilen. So können wir lernen, was wir vielleicht künftig besser machen können.“

Dazu gehöre beispielsweise die seelsorgerliche Begleitung: „Haben wir uns als Kirche genug eingesetzt dafür, dass Seelsorge unter Pandemiebedingungen möglich blieb, dafür, dass Menschen nicht einsam sterben mussten?“ Auch die Gottesdienstregelungen hätten mancherorts Spuren hinterlassen: „In Gesprächen mit Kirchenältesten höre ich heute noch, wie es sie belastet hat, wenn sie Menschen zurückweisen mussten, die sonst jeden Sonntag kommen.“

Anmeldung per E-Mail 

Doch auch Errungenschaften aus dieser Zeit sollten bewahrt werden, so habe sich in der Zeit der Krise auch ein neuer Zusammenhalt entwickelt. Ebenso seien viele kreative Ideen in den Bereichen Verkündigung und Gemeindearbeit entstanden. 

Programm und Anmeldung:

  • Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr in der Salemer Kapelle mit einem geistlichen Impuls.
  • Ab 10:20 Uhr sprechen im Versammlungsraum (Sporthalle) verschiedene kirchliche Akteure auf dem Podium. 
  • Im Anschluss wird es bis 13 Uhr einen offenen Austausch geben, für den auch am Nachmittag noch Räume zur Verfügung stehen. 
  • Anmeldungen bitte unter: bischofskanzlei@bkgw.nordkirche.de
Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin

Personen und Institutionen finden

EKD Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr. Mehr unter kirche-gegen-sexualisierte-gewalt.de

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite