Segen unter freiem Himmel

Vorbereitungen für Tauffest an der Ostsee laufen

Propst Matthias Krüger, Pastor Klaus-Peter Bregas, Pastorin Brigitte Gottuk und Propst Sönke Funck (v.l.) laden zum ersten kirchenkreisweiten Tauffest am Eckernförder Strand ein.
Propst Matthias Krüger, Pastor Klaus-Peter Bregas, Pastorin Brigitte Gottuk und Propst Sönke Funck (v.l.) laden zum ersten kirchenkreisweiten Tauffest am Eckernförder Strand ein.© Helge Buttkereit, Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde

15. Februar 2022 von Inga Lange

Der Kirchenkreis Rendsburg-Eckernförde lädt zum Tauffest am Strand: Am 27. August haben Kinder und Erwachsene die Möglichkeit, den Segen am Meer zu empfangen. Das Motto: "Wunderbar gemacht!".

„Wir wagen etwas Neues an einem besonderen Ort“, sagt Propst Sönke Funck über das Tauffest am Eckernförder Hauptstrand. Andere Kirchenkreise hätten gute Erfahrungen mit großen überregionalen Tauffesten gemacht. „Nun möchten wir dieses Format auch bei uns umsetzen und bieten Interessierten damit eine weitere Möglichkeit, ihr persönliches Tauferlebnis zu finden“, erläutert er.

Ein besonderer Ort für Taufe mit vielen Gästen 

Denn in Sachen Taufe gibt es bereits vielfältige Angebote im Kirchenkreis: Feste an besonderen Orten einzelner Kirchengemeinden wie zum Beispiel in Hamdorf die Eidertaufe, die Taufe im regulären Sonntagsgottesdienst, individuelle Taufgottesdienste in der Kirche, an der Schäferwagenkirche oder im heimischen Garten.

Aus dem Archiv: Das große Elbtauffest

„Das neue Kirchenkreisfest ist für Menschen gedacht, die an einem besonderen Ort in großer Gemeinschaft feiern wollen“, fügt Propst Matthias Krüger hinzu. „Derzeit rechnen wir mit 500 Gästen.“

Familien erhalten persönliche Post 

Die Öffentlichkeitsarbeit für das Fest hat bereits begonnen und erste Anmeldungen sind eingegangen. In den kommenden Wochen schreibt der Kirchenkreis außerdem alle evangelischen Eltern im Kirchenkreisgebiet an, deren Kinder noch nicht getauft sind. Per Post werden fast 5000 Familien über das Tauffest informiert. „So möchten wir auf einem persönlichen Weg für unser Fest, aber auch für die Taufe im Allgemeinen, werben“, sagt Funck.

Denn für viele Eltern sei die Taufe ihrer Kinder nicht mehr selbstverständlich. Dafür gebe es unterschiedliche Gründe, zählt Krüger auf: „Die einen wollen ihr Kind später selbst entscheiden lassen, die anderen scheuen den Aufwand. Und dann gibt es auch Menschen, die bisher einfach nicht die Gelegenheit für sich gesehen haben. Denen möchten wir mit unserem Tauffest ein Angebot machen.“

Segen ist vielen Eltern wichtig 

Außerdem habe die Corona-Pandemie dafür gesorgt, dass in den vergangenen zwei Jahren kaum Taufen stattfanden. 2016 gab es im Kirchenkreis noch 1.122 Taufen, 2019 870 und im ersten Coronajahr 2020 nur noch 456. Mittlerweile sind die Zahlen wieder gestiegen. „Aber die Corona-Pandemie hat uns einen echten Knick beschert, dem wir etwas entgegensetzen möchten“, sagt Funck.

Denn der Propst ist sich sicher: „Vielen Eltern ist der Segen und Zuspruch Gottes für ihr Kind auch weiterhin wichtig. Deshalb ist die Teilnahme an unserem Fest mit wenig Aufwand und Hürden für die Familien verbunden. Wir bieten den Rahmen und kümmern uns um das Fest, Taufinteressierte brauchen sich nur anmelden.“

Danach kümmern sich Mitarbeitende im Zentrum für Kirchliche Dienste um die weiteren Schritte und setzen sich mit den Anmeldern in Verbindung. So können alle Fragen persönlich geklärt werden. Auch das Taufgespräch mit einer Pastorin oder einem Pastor wird dann vermittelt. Am Festtag selbst wird in einem musikalischen Gottesdienst an mehreren Stationen direkt im oder am Wasser getauft.

Picknick am Strand 

Im Anschluss werden dann Imbiss und Getränke angeboten, Biertischgarnituren laden zum Verweilen und Klönen ein und für die Kinder wird es Spielangebote geben. „Es wird ein entspanntes und fröhliches Fest am Strand“, sagt Krüger. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Familien haben die Möglichkeit auch ein eigenes Picknick mitzubringen.

Unterstützt wird der Kirchenkreis bei dem Vorhaben von der Eckernförder Touristik und Marketing GmbH, die unter anderem die Technik für den Gottesdienst kostenlos zur Verfügung stellt. „Darüber freuen wir uns sehr“, fügt Funck hinzu. Auch ein eigenes Logo, ein farbenfroher Fisch, ist extra für das Fest entwickelt worden. Gezeichnet hat ihn Illustrator Andreas Röckener. Er ziert nicht nur Plakate und Einladungen, sondern auch Taufkerzen und Urkunden.

Anmeldungen

Anmelden können sich Interessierte bis zum 1. April. Auf der Webseite www.tauffest-kkre.de gibt es ein entsprechendes Formular. Aber auch per Mail  an tauffest@kkre.de oder per Telefon (0 43 31 / 9 45 60 23) können sich Interessierte anmelden.

 

 

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite