Nachrichten

Die Positionen in der Sterbehilfe-Debatte

Do 02.07.2015

Im Herbst will der Bundestag eine Regelung zum Umgang mit Sterbehilfe-Vereinen verabschieden. Über das ethisch schwierige Thema wird über Fraktionsgrenzen hinweg beraten. Im Mittelpunkt steht dabei der assistierte Suizid, die Hilfe bei der Selbsttötung. Sie steht in Deutschland nicht unter Strafe, was sich Sterbehilfe-Vereine zunutze machen. Besonders auf diese Vereine zielen die verschiedenen Anträge, die an diesem Donnerstag in erster Lesung im Parlament beraten werden. Die Positionen im Überblick.  

Beim Thema Sterbehilfe ringen die Abgeordneten mit sich

Do 02.07.2015

Berlin. Was ist menschenwürdiges Sterben? Verhindert Sterbehilfe den Qualtod? Der Bundestag ringt um eine Regelung des assistierten Suizids. Zum ersten Mal diskutieren die Abgeordneten vier Anträge, die zum Thema vorliegen. Deutlich wurde vor allem eines: Viele Abgeordnete sind noch unentschieden.  

Sterbehilfe - ein viel diskutiertes Thema

Lesung und Diskussion: Sterbehilfe im Fokus

Mo 11.05.2015

Kiel. Darf ein Mensch den Zeitpunkt seines Todes selbst bestimmen? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt einer Veranstaltung im Landeskirchenamt.  

Der Hospizdienst begleitet Sterbende

„Menschenwürdiges Sterben”: Starker Ausbau der Hospizdienste gefordert

Di 24.03.2015

Kiel. Ein starker Ausbau der Hospizdienste und eine künftige Entlohnung der fast ausschließlich ehrenamtlich geleisteten Hospiz-Arbeit ist auf einer Veranstaltung des Kieler Justizministeriums gefordert worden. Staat und Krankenkassen müssten dies finanzieren. „Noch können wir die Garantie geben, zu einem vor dem Tod stehenden Sterbenskranken möglichst umgehend zu kommen”, sagte Dorothea Paulsen, Koordinatorin der ambulanten Hospizdienste in Kiel, im Kieler Landeshaus. Es sei aber unsicher, ob das auch künftig funktioniere.  

Sterbebegleitung ist ein schwieriges Thema

Was kann man tun für Sterbenskranke?

Mi 10.12.2014

„Bürger sind oft schlecht informiert über das Sterben“, sagt Professor Lukas Radbruch. Der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DPG) spricht im Interview zur aktuellen Diskussion über den assistierten Suizid, Debatten im Bundestag und fordert Palliativbeauftragte an Kliniken.  

Seit 44 Jahren sind Anne und Nikolaus Schneider verheiratet.

Für den Mannschaftsspieler zählt jetzt die Liebe

Mo 03.11.2014

„Die Liebe zu meiner Frau geht vor“ – Der EKD-Ratsvorsitzende Nikolaus Schneider legt sein Amt nieder, weil seine Frau schwer erkrankt ist. Auf der kommenden EKD-Synode verabschiedet er sich. Porträt eines Mannschaftsspielers, der das Herz seiner Gesprächspartner erreicht.  

Gemeinsam feiern evangelische und katholische Kirche das Reformationsjubiläum

Das Kreuz mit der Nachfolge: Wer führt künftig Deutschlands Protestanten?

Mi 29.10.2014

Hamburg/Hannover. Nikolaus Schneider tritt als Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland ab. In der kommenden Woche entscheidet die Synode über die Nachfolge. Gute Chancen haben zwei amtierende Bischöfe. Oder kommt ein Überraschungskandidat?  

Sterbehilfe - ein viel diskutiertes Thema

Sterbehilfe: Bischof Magaard lehnt Gesetzentwurf ab

Fr 17.10.2014

Schleswig. Es ist ein schwieriges Thema: Sterbehilfe. Zwei Bundespolitiker wollen die Freigabe ärztlicher Sterbehilfe. Bischof Magaard widerspricht entschieden.  

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm (re.), und der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx

"Woche für das Leben" - Auftakt mit Pro und Kontra zu aktiver Sterbehilfe

Mo 05.05.2014

Erfurt. Die großen Kirchen in Deutschland haben am Samstag ihre diesjährige "Woche für das Leben" eröffnet. Zum bundesweiten Auftakt im Erfurter Dom bekräftigten sie ihr Nein zu aktiver Sterbehilfe. Auf dem anschließenden Podium gab es auch andere Stimmen.  

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de