Nachrichten

Dr. Helge-Fabien Hertz

Kieler Historiker stellt Forschungsarbeit zu Pastoren in der NS-Zeit vor

Mo 30.05.2022

Wie haben sich die norddeutschen Pastoren in der NS-Zeit positioniert? Der Historiker Helge-Fabien Hertz hat dies untersucht – und dabei Erstaunliches festgestellt. Mehr dazu erzählt er in unserem Kurzinterview und dem Uni-Podcast "Küstory. Geschichte(n) von der Waterkant".  

Die Ausstellung "Neue Anfänge nach 1945? Wie die Landeskirchen Nordelbiens mit Ihrer NS-Vergangenheit umgingen" ist als Wanderausstellung konzipiert.

Stephan Linck spricht im Livestream über NS-Vergangenheit der Kirche

Do 03.02.2022

Seit dem 13. Januar läuft die Ausstellung "Neue Anfänge nach 1945? Wie die Landeskirchen Nordelbiens mit ihrer NS-Vergangenheit umgingen" in der Berliner Gedenkstätte Deutscher Widerstand. In einer Podiumsdiskussion mit der Kulturjournalistin Sigrid Hoff spricht der Historiker Stephan Linck über seine Arbeit und das Verhältnis der Kirche zum Judentum. Übertragen wird die Veranstaltung am 3. Februar im Livestream.  

Die Ausstellung "Neue Anfänge nach 1945?" in Greifswald

Ausstellung zur NS-Vergangenheit der Kirche in Berliner Gedenkstätte

Mo 10.01.2022

Die Berliner Gedenkstätte Deutscher Widerstand zeigt vom 13. Januar bis 28. Februar die Wanderausstellung „Neue Anfänge nach 1945? Wie die Landeskirchen Nordelbiens mit Ihrer NS-Vergangenheit umgingen“. Aufgrund der Pandemie wird die Eröffnung in kleinem Rahmen mit einer Podiumsdiskussion gefeiert. Diese ist im Livestream zu sehen.  

Symbolbild: Stolperstein

Kirchengemeinde plant Stolperstein für Carl Ebet

Di 20.07.2021

Die Hamburger Kirchengemeinde Meiendorf will im August mit einem Stolperstein und einer Gedenkveranstaltung an das NS-Opfer Carl Ebet (1906-1944) erinnern. Der KPD-Anhänger gilt nach einer Zwangsrekrutierung seit 1944 als vermisst und wurde später für tot erklärt.  

Bischof Tilman Jeremias mit Landesrabbiner Yuryi Kadnykov auf der Gedenkstätte in Ludwigslust mit Blick zur Kirche.

Gedenken: "In der Stille verneigen wir uns vor den Hunderten Menschen, die in Wöbbelin starben"

So 02.05.2021

Auf Polnisch, Niederländisch, Russisch, Englisch, Französisch und Hebräisch erklingen die Gebete im Gottesdienst: Aus 25 Ländern stammten die Menschen, die im Konzentrationslager Wöbbelin litten und starben. Zum 76. Jahrestag der Befreiung feierten heute Vormittag (2. Mai) Bischof Tilman Jeremias, Landesrabbiner Yuriy Kadnykov und der katholische Propst Georg Bergner einen Gottesdienst in der Stadtkirche des benachbarten Ludwigslust.  

Gedenkstätte Neuengamme

Ausstellung über das Leben nach dem KZ

Di 27.04.2021

Die Hamburger KZ-Gedenkstätte Neuengamme eröffnet am heutigen Dienstag um 17 Uhr ihre neue Ausstellung "Überlebt! Und nun?". Sie dokumentiert die Erfahrungen und Lebensumstände der Überlebenden der NS-Verfolgung in Hamburg.  

Weiße Rose

Pastor veröffentlicht neues Buch über Sophie Scholl

Fr 04.12.2020

Der Hamburger Pastor und Historiker Robert Zoske hat eine neue Biografie über die NS-Widerstandskämpferin Sophie Scholl veröffentlicht. Er habe vor allem Dokumente zu realen Begegnungen ausgewertet, um ein realistisches Bild von Sophie Scholl zu zeigen, sagte er bei der Buchpräsentation.  

Davidstern-Anhänger im Baum vor blauem Himmel

Hamburg sucht Unterstützer für Synagogen-Wiederaufbau

Di 10.11.2020

Die Hamburger Bürgerschaft setzt sich mit einer Unterschriftenaktion für den Wiederaufbau der Synagoge am Bornplatz im Hamburger Grindelviertel ein. Gestartet wurde die Aktion am Gedenktag zur Reichsprogromnacht.  

Ausstellung zum FC St. Pauli in der NS-Zeit

Fr 14.02.2020

Bis zum 1. März noch ist sie zu sehen: Die Ausstellung "FC St. Pauli: Lebenswege 1933-45" in dem vielleicht dafür passendsten Ort überhaupt: Der St. Pauli Kirche in Hamburg.  

Bischof Abromeit würdigt Widerstandskämpfer von Oertzen

Mo 22.07.2019

In der Versöhnungskirche von Rattey (Mecklenburg) ist mit einer Gedenkfeier an den NS-Widerstandskämpfer Hans-Ulrich von Oertzen (1915-1944) erinnert worden. Der Generalstabsoffizier gehörte zu den militärischen Widerstandskämpfern vom 20. Juli 1944 um Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg.  

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite