Nachrichten

der frühere mecklenburgische Landesbischof Dr. Heinrich Radtke auf einem Kirchentag zu DDR-Zeiten.

Buchvorstellung: Kirchentage im Norden zu DDR-Zeiten

Di 30.08.2022

"Fromm – fröhlich – (un-)frei: Die Kirchentage der Evangelischen Landeskirche Greifswald und der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs (1978-1988)" lautet der Titel einer aktuellen Studie zur Kirchengeschichte, die nun als Buch erscheint. Zur Premiere werden Bundespräsident a.D. Joachim Gauck und Autorin Sophie Ludewig mit Zeitzeugen diskutieren. Interessierte können sich noch anmelden.  

Arvid Schnauer mit dem Bundesverdienstkreuz

Feier für Bundesverdienstkreuz-Träger Arvid Schnauer

Do 11.08.2022

Der emeritierte Rostocker Pastor Arvid Schnauer (84) hat das Bundesverdienstkreuz am Bande für sein besonderes Engagement während der friedlichen Revolution und für seinen Einsatz für die Aufarbeitung von Unrecht in der DDR bekommen. Verliehen wird es ihm nun bei einer Feier am 10. September in Schwerin.  

Die Landesbischöfin der Nordkirche, Kristina Kühnbaum-Schmidt

"Wir müssen weiter davon erzählen, wie Menschen zu Opfern der SED-Diktatur gemacht wurden"

Di 24.05.2022

Am 22. Mai tagte zum 25. Mal der Bundeskongress der Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Bei einem Gedenkgottesdienst anlässlich dieses Jubiläums betonte unsere Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt wie wichtig es ist, sich an das Unrecht zu erinnern.  

Arvid Schnauer mit dem Bundesverdienstkreuz

Aufarbeitung des SED-Unrechts: Pastor Arvid Schnauer erhält Bundesverdienstkreuz

Di 29.03.2022

Berufsverbote, Exmatrikulationen, Haft: Wer sich in der DDR systemkritisch äußerte oder auch nur den Anschein davon erweckte, musste mit Repressalien rechnen. Arvid Schnauer hat nach der Wende im Gerechtigkeitsausschuss der Stadt Rostock dafür gekämpft, dass die Opfer dieses Regimes rehabilitiert werden. Jetzt hat der emeritierte Pastor dafür das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen bekommen.  

Zaun

Zeitzeugen sprechen über politische Verfolgung

Fr 19.11.2021

In Dömitz sind Zeitzeugen morgen auf das „Rote Sofa“ im Kulturhaus eingeladen: Sie können dort über ihre Erfahrungen von Diskriminierungen im Alltag, politischer Verfolgung und Zwangsumsiedlung in den Jahren 1945 bis 1990 berichten. Ziel ist, das Geschehene auch für nachfolgende Generationen unvergessen zu machen.  

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite