Nachrichten

Kapitän Reisch bei einem Vortrag zur zivilen Seenotrettung.

Kapitän Reisch: "Wir müssen an die Fluchtursachen ran"

Di 24.08.2021

In den Kirchenkreisen Rendsburg-Eckernförde und Altholstein war Kapitän Claus-Peter Reisch zu Gast. Er ist ziviler Seenotretter und schilderte eindringlich, welchem Leid Flüchtende auf dem Mittelmeer ausgesetzt sind. Passend zum Thema berät der Kirchenkreis Altholstein in dieser Woche, ob er dem Bündnis "United4Rescue" beitreten soll.  

Rettungsschiff Sea-Eye 4

Sea-Eye 4 ist zum Rettungseinsatz aufgebrochen

Di 11.05.2021

Das neue Rettungsschiff "Sea-Eye 4" ist im Einsatz, um schiffbrüchige Flüchtlinge im Mittelmeer zu retten. Das Schiff brach am Wochenende vom spanischen Hafen in Burriana auf. Unterstützt wird die Mission vom Bündnis United4Rescue, in dem sich auch die christlichen Kirchen engagieren.  

"Sea-Eye 4" Richtung Mittelmeer gestartet

Mo 19.04.2021

Das neue Rettungsschiff "Sea-Eye 4" hat am 17. April den Rostocker Hafen zu seiner Überführungsfahrt ins Mittelmeer verlassen. Die Ankunft in Spanien sei für Ende April geplant, von dort aus solle es so schnell wie möglich in den ersten Rettungseinsatz aufbrechen, teilte die Hilfsorganisation Sea-Eye mit.  

Flüchtlingsschiff "Sea-Eye 4" in Rostock getauft

Mo 01.03.2021

Das neue Rettungsschiff der Flüchtlingsorganisation "Sea-Eye" ist am Sonntag im Rostocker Hafen getauft worden. Die "Sea-Eye 4" soll im Frühsommer Richtung Mittelmeer starten, um dort Flüchtlinge in Seenot zu retten.  

Rettungsring auf Felsen

Rettungsschiff "Sea-Eye 4" ist im Frühjahr einsatzbereit

Fr 12.02.2021

Von Rostock ins Mittelmeer: Die deutsche Seenotrettungsorganisation Sea-Eye will voraussichtlich noch im Frühjahr das neue Schiff "Sea-Eye 4" auf Mission ins Mittelmeer schicken. Derzeit wird es noch umgerüstet. Ein Großteil der Finanzierung ist durch Spenden gesichert.  

"Sea-Watch 4"

EKD erwartet gerichtliche Entscheidung zur "Sea-Watch 4"

Mi 13.01.2021

Das Rettungsschiff "Sea-Watch 4" wird weiterhin am Einsatz auf dem Mittelmeer gehindert. Die Festsetzung wird von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) scharf kritisiert. Seit Beginn des Jahres 2021 seien mindestens 15 Menschen im Mittelmeer ertrunken, sagte EKD-Ratsvorsitzender Heinrich Bedford-Strohm. Nun soll der Europäische Gerichtshof über den Fall entscheiden.  

Hilfe gegen den Tod im Mittelmeer

Mo 30.11.2020

Noch sieht die "Sea-Eye 4" ziemlich abgerockt und unspektakulär aus. Sie liegt im Rostocker Hafen eingekeilt zwischen Kaimauer und Schwimmkran, und es ist schwer erkennbar, was für ein Schiff das genau ist. Doch zwei Dutzend Freiwillige arbeiten seit vier Wochen daran, sie zum Rettungsschiff umzubauen, das ab Frühjahr 2021 Ertrinkende aus dem Mittelmeer retten soll.  

Ratzeburg: Diskussion um Seenotrettung

Fr 25.09.2020

Eine Podiumsdiskussion über Seenotrettung und Flüchtlingsaufnahme soll am Freitag, 2. Oktober, zum "Tag des Flüchtlings" um 18 Uhr in der St. Petri-Kirche in Ratzeburg stattfinden.  

353 Gerettete können von Bord der "Sea-Watch 4"

Do 03.09.2020

Elf Tage nach der ersten Rettung dürfen rund 350 Migranten das Seenotrettungsschiff "Sea-Watch 4" verlassen und auf ein italienisches Quarantäneschiff umsteigen. Italien dürfe jetzt nicht alleingelassen werden, mahnt EU-Politiker Giegold.  

"Sea-Watch 4" rettet knapp 100 Menschen aus Seenot

So 23.08.2020

Seit Freitag patrouilliert die "Sea-Watch 4" in der Rettungszone vor Libyen. Am Sonntag barg sie 97 Menschen von einem überfüllten Schlauchboot. Bereits am Sonnabend nahm sie Gerettete von einem anderen Schiff an Bord.  

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de

Zum Anfang der Seite