Nachrichten

Flüchtlinge in einer Erstaufnahmeeinrichtung in Hessen

Nordkirche: Mehr als 12.000 Ehrenamtliche helfen Flüchtlingen

Di 08.12.2015

Hamburg. Mehr als 12.000 Menschen engagieren sich derzeit ehrenamtlich in den Gemeinden der evangelischen Nordkirche für Flüchtlinge. Dazu kämen etwa 250 Hauptamtliche, die sich zumindest in einem Teil ihrer Arbeitszeit um die Versorgung von Asylsuchenden und durchreisenden Flüchtlingen kümmern, sagte Landesbischof Gerhard Ulrich am Dienstag in Hamburg.  

Mit einem Fernsehgottesdienst in der Marktkirche in Hannover hat das evangelische Hilfswerk "Brot für die Welt" am Sonntag (29.11.15) seine 57. Spendenaktion eröffnet. (Foto: Quillen Chavez zuendet die erste Kerze am Adventskranz an)

"Brot für die Welt" ruft zum Kampf gegen Mangelernährung auf

Mo 30.11.2015

Hannover/Friedrichstadt/Pasewalk. Die Kirchen haben am ersten Adventssonntag ihre vorweihnachtlichen Spendenaktionen gestartet. Das evangelische Hilfswerk "Brot für die Welt" widmet seine 57. Spendenaktion "Satt ist nicht genug" dem Kampf gegen die weltweite Mangelernährung. Das katholische Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat will mit seiner Sammlung in diesem Jahr den Blick auf Frieden und Menschenrechte lenken, besonders in Kolumbien und Guatemala.  

Ein ehrenamtlicher Helfer sortiert Sachen in der in der Annahmestelle für Sachspenden für Flüchtlinge in Bramsche bei Osnabrück

Diakonie hilft 15.000 Flüchtlingen in Schleswig-Holstein

Mo 23.11.2015

Lübeck-Travemünde. Die Diakonischen Werke in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern haben in den vergangenen Monaten ihre Hilfsangebote für Flüchtlinge erheblich verstärkt. Allein in Schleswig-Holstein werden mit den Angeboten derzeit 15.000 Flüchtlinge erreicht, zog Landespastor Heiko Naß am Sonnabend vor der Landessynode der Nordkirche in Lübeck-Travemünde Bilanz.  

Felix Wienke und Rebecca Rafatian gehören zum Projektteam der Flüchtlingshilfe in der Neuen Burg

Transitflüchtlinge in Hamburg: Hilfe für eine Nacht

Do 19.11.2015

Hamburg. Seit gut einer Woche bietet das Hamburger Kirchenbündnis 200 neue Schlafplätze für Transitflüchtlinge in der Innenstadt an. Zusätzlich zum bisherigen Angebot in der Danziger Straße wird nun das ehemalige Kirchenkreiszentrum Neue Burg bei der Nikolai-Ruine für die Flüchtlingsarbeit genutzt. Besitzer ist der Kirchenkreis Hamburg-Ost, der das Gebäude bis zum 31. März 2016 zur Verfügung stellt.  

Flüchtlinge warten im Oktober an der deutsch-oesterreichische Grenze bei Kollerschlag in Oesterreich.

Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern unterstützen Flüchtlingsarbeit

Do 19.11.2015

Rostock. Im kommenden Jahr stellen die evangelischen Kirchenkreise Mecklenburg und Pommern rund 460.000 Euro für die Flüchtlingsarbeit in Kirche und Diakonie zur Verfügung. Kirchengemeinden und Einrichtungen der Kirchenkreise können ab sofort finanzielle Unterstützung für ihre Projekte beantragen, sagte der mecklenburgische Flüchtlingspastor Walter Bartels in Rostock.  

Kondolenzbuch für die Opfer der Terroranschläge in Paris im Berliner Dom

EKD warnt vor Kurswechsel in der Flüchtlingspolitik

Mo 16.11.2015

Hannover/Paris/Rom. Die Terroranschläge von Paris mit mehr als 130 Toten sind in den Kirchen mit Trauer und Bestürzung aufgenommen worden. "Wir sind tief erschüttert über die hasserfüllte Welle der Gewalt in Paris", so der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm und der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx.  

Der Hotel- und Gaststättenverband hat 280 Matratzen für die Flüchtlinge gespendet. (Symbolbild)

Kirche bietet 200 neue Schlafplätze für Transitflüchtlinge

Fr 13.11.2015

Hamburg. Das Hamburger Kirchenbündnis bietet ab sofort 200 neue Schlafplätze für Transitflüchtlinge in der City an. Zusätzlich zum bisherigen Angebot in der Danziger Straße werden drei Stockwerke im ehemaligen Kirchenkreiszentrum Neue Burg (bei der Nikolai-Ruine) nun für die Flüchtlingsarbeit genutzt.  

Flüchtlinge laufen im Oktober 2015 von der deutsch-österreichischen Grenze zu einer Notunterkunft in Wegscheid bei Passau.

Religionsvertreter gegen "Stimmungsmache" auf Kosten von Flüchtlingen

Fr 13.11.2015

Hannover/Hamburg. Vertreter der Religionsgemeinschaften haben die Politiker vor einer "Stimmungsmache" auf Kosten von Flüchtlingen gewarnt. Die Religionen müssten sich dagegen wehren, dass "Ängste und radikale Strömungen" gezüchtet würden, sagte der Hamburger katholische Weihbischof Hans-Jochen Jaschke in Hannover beim Jahrestreffen des "Rates der Religionen in Deutschland". Dabei kamen bundesweite Repräsentanten der verschiedenen Religionsgemeinschaften zusammen.  

Kerzen zum Gedenken

Gedenkgottesdienst für die Toten an den EU-Grenzen

Mi 11.11.2015

Hamburg. Mit einer musikalischen Totenfeier gedenkt die Hamburger Hauptkirche St. Jacobi (Steinstraße) der afrikanischen Flüchtlinge, die bei ihrer Flucht auf dem Mittelmeer ums Leben gekommen sind. Der Gottesdienst beginnt am Sonntag (15. November) um 18 Uhr.  

Land und Diakonie wollen Zwangsabschiebungen vermeiden - die rückreisepflichtigen Menschen sollen motiviert werden, ihre Rückreise freiwillig anzutreten (Symbolbild)

Land und Diakonie wollen Zwangsabschiebungen vermeiden

Di 10.11.2015

Rendsburg. Schleswig-Holsteins Landesregierung und das Diakonische Werk des nördlichsten Bundeslandes haben eine gemeinsames Projekt gestartet, um Zwangsabschiebungen von abgelehnten Asylbewerbern zu vermeiden. Mit verstärkter Beratung sollen die rückreisepflichtigen Menschen etwa aus sicheren Herkunftsländern wie dem Kosovo oder Albanien motiviert werden, ihre Rückreise freiwillig anzutreten, kündigten Diakonie-Landespastor Heiko Naß und Innenminister Stefan Studt (SPD) am Montag in Rendsburg an.  

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Praktische Hilfe

07172 9340048

Corona-Risiko-Gruppen: Praktische Hilfe vor Ort von Gemeinschaft.Online

Seelsorge Hotline

0800 4540106

Kostenfreie Seelsorge-Hotline der Nordkirche in der Corona-Krise. Wir sind täglich von 14-18 Uhr für Sie da.

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de