Nachrichten

Joachim Gauck

Gauck: Mehr gegen Christenverfolgung tun

Do 23.11.2017

Beim Amnesty-Gottesdienst zum Buß- und Bettag hat der ehemalige Bundespräsident Joachim Gauck mehr Engagement gegen die Verfolgung von Christen gefordert. Keine andere Religion werde derzeit weltweit so stark verfolgt wie Christen, sagte Gauck in St. Katharinen.  

Pfeil der Umkehr

Tag der Umkehr

Di 21.11.2017

Besinnung auf den Glauben, kritische Lebensbilanz und Neuorientierung  - darum geht es am Buß- und Bettag. Begangen wird der Gedenktag immer am ersten Mittwoch nach dem Volkstrauertag - in diesem Jahr am 22. November. Dazu laden auch viele Gottesdienste ein.  

Joachim Gauck

Joachim Gauck hält Ansprache zum Buß- und Bettag

Fr 10.11.2017

Hoher Besuch in St. Katharinen am Buß- und Bettag (22. November): Joachim Gauck Bundespräsident a.D., wird die Ansprache beim Amnesty-International-Gottesdienst in der Hauptkirche halten.  

Bischöfin Fehrs: Digitalisierung verantwortungsvoll gestalten

Mi 16.11.2016

Die Hamburger Bischöfin Kirsten Fehrs hat am Buß- und Bettag zu einem achtsamen Umgang mit der Digitalisierung aufgerufen. Nicht nur die Wirtschaft, sondern auch das Privatleben des einzelnen Menschen wandle sich durch Computer, Internet und Smartphones fundamental, sagte sie vor Führungskräften in Hamburg. Es sei die Herausforderung von Politik, Wirtschaft und Kirche, die Digitalisierung nicht zu verdammen, sondern dort zu fördern, wo sie Gutes wirkt, wo sie Menschen zusammenbringt und wo sie schwere Arbeit erleichtert. "Zugleich aber müssen wir immer wieder darauf beharren, dass der Mensch im Mittelpunkt stehen muss", so Fehrs.  

Buß- und Bettag (Symbolbild)

Bischof Magaard: Buß- und Bettag ist aktueller denn je

Mi 18.11.2015

Schleswig. Angesichts der Anschläge von Paris hat der Schleswiger Bischof Gothart Magaard den Buß- und Bettag am heutigen Mittwoch (18. November) als "aktueller denn je" bezeichnet. "In besonderer Weise wird uns bewusst, wie sehr wir in dieser Welt miteinander verbunden sind. Not lehrt nicht in jedem Fall beten. Aber die Not kann zum Gebet werden", sagte Magaard.  

1994 wurde der protestantische Buß- und Bettag in allen Bundesländern mit Ausnahme Sachsens als gesetzlicher Feiertag abgeschafft. Der Tag  wurde geopfert, um den Arbeitgeberanteil an der Pflegeversicherung auszugleichen.

Buß-und Bettag: Verblasster Tag im Kirchenjahr

Di 17.11.2015

Rendsburg. Seit 20 Jahren ist der Buß- und Bettag ein Arbeitstag. 1997 setzte sich die ehemalige Nordelbische Kirche in Schleswig-Holstein vergeblich für einen Volksentscheid zur Wiedereinführung des gesetzlichen Feiertags ein. Einer der damals Engagierten war der heutige Landespastor Heiko Naß. Im Interview mit der Evangelischen Zeitung spricht er über Rituale und die Bedeutung des Tages.  

Bischöfin Kirsten Fehrs mit der traditionellen Halskrause. (c) Nordkirche

Bischöfin Fehrs ruft zum Innehalten auf

Mi 19.11.2014

Hamburg. Nichts ist in der Krise so lähmend wie schnelle Lösung, sagt Bischöfin Fehrs. Der Buß- und Bettag biete einen Raum, der ein Innehalten erlaube. Bei einer Predigt zum Bußtag findet die Theologin auch deutliche Worte in Richtung Politik.  

Zwei Durchgänge mit Jugendlichen aus Osteuropa und Ecuador legen in diesem Sommer den Fußboden in der Kirche in Müsselmow.

Schüler retten Dorfkirche im mecklenburgischen Müsselmow

Mi 20.11.2013

Müsselmow. Am heutigen Buß- und Bettag kommt Nordkirchenbischof Gerhard Ulrich in die kleine Dorfkirche nach Müsselmow bei Schwerin. Seit mehr als 15 Jahren sind Hamburger Gymnasiasten mit Schulleiter Volker Wolter und Gewerbeschüler mit ihrem Lehrer Reinhard Dreyer dabei, die in den 1970er Jahren aufgegebene Kirche wieder aufzubauen. Im vergangenen Sommer kamen auch junge Leute aus Osteuropa und Ecuador, um Fußboden in die Kirche zu legen.  

Turm der Hamburger Hauptkirche St. Katharinen (Speicherstadt).

Gottesdienst am Buß- und Bettag mit NDR-Chefredakteur

Di 19.11.2013

Hamburg. NDR-Chefredakteur Andreas Cichowicz (52) ist Gastredner im traditionellen Bußtagsgottesdienst am Mittwoch (20. November) in der Hamburger Hauptkirche St. Katharinen (Speicherstadt) mit amnesty international. Er steht in diesem Jahr unter dem Motto "Menschenrechte in einer multipolaren Welt". Beginn ist um 18 Uhr. Die Liturgie gestaltet Hauptpastorin Ulrike Murmann. Für die Musik sorgen Miriam Sharoni (Sopran) und Andreas Fischer (Orgel).  

Veranstaltungen
Orte
  • Orte
  • Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Flensburg-St. Johannis
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Gertrud zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien zu Flensburg
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Michael in Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Nikolai-Kirchengemeinde Flensburg
    • Ev.-Luth. St. Petrigemeinde in Flensburg
  • Hamburg
    • Hauptkirche St. Jacobi
    • Hauptkirche St. Katharinen
    • Hauptkirche St. Michaelis
    • Hauptkirche St. Nikolai
    • Hauptkirche St. Petri
  • Greifswald
    • Ev. Bugenhagengemeinde Greifswald Wieck-Eldena
    • Ev. Christus-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Johannes-Kirchengemeinde Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Jacobi Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Marien Greifswald
    • Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai Greifswald
  • Kiel
  • Lübeck
    • Dom zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Aegidien zu Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Jakobi Lübeck
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Marien in Lübeck
    • St. Petri zu Lübeck
  • Rostock
    • Ev.-Luth. Innenstadtgemeinde Rostock
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock Heiligen Geist
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Evershagen
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rostock-Lütten Klein
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis Rostock
    • Ev.-Luth. Luther-St.-Andreas-Gemeinde Rostock
    • Kirche Warnemünde
  • Schleswig
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Schleswig
  • Schwerin
    • Ev.-Luth. Domgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde Berno Schwerin
    • Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nikolai Schwerin
    • Ev.-Luth. Petrusgemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Schloßkirchengemeinde Schwerin
    • Ev.-Luth. Versöhnungskirchengemeinde Schwerin-Lankow

Personen und Institutionen finden

Info-Service

0800 5040 602

Montag bis Freitag von 9-18 Uhr kostenlos erreichbar - außer an bundesweiten Feiertagen

Sexualisierte Gewalt

0800 0220099

Unabhängige Ansprechstelle für Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Nordkirche.
Montags 9-11 Uhr und mittwochs 15-17 Uhr

Telefonseelsorge

0800 1110 111

0800 1110 222

Kostenfrei, bundesweit, täglich, rund um die Uhr. Online telefonseelsorge.de